User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Wie sicher ist eigentlich der Beruf des Immobilienmaklers? Lohnt sich eine Ausbildung in dem Bereich?

Frage Nummer 53054
Antworten (9)
sicher schon. aber im gesellschaftlichen Ansehen liegst du dann ganz weit unten...
Auch hier hat der Fragesteller Kinder in jedem Alter von Kindergarten bis Ausbildung!
Wie naiv muss man eigentlich sein, um so was ernst zu nehmen?
In vielen Großstädten ist der Immobilienmarkt ein Verkäufermarkt, weil das Wohnungsangebot zu gering und die Nachfrage riesig ist. Dort funktioniert es so: Maklerbüros stellen eine Ausbildung und einen Job in Ausicht. Im Gegenzug muss man aber Kontakte zu Immobilienverkäufern mitbringen, sonst ist man ganz schnell wieder draußen.
In den weniger attraktiven Regionen ist es selten eine Freude, Immobilienmakler zu sein, denn es macht wenig Freude, uninteressante Häuser anzubieten. Überlege es dir gut. Verschenken tut keiner was und wo gut verdient werden kann sind in der Regel schon andere vor dir da.
"Immobilienmakler" ist kein anerkannter Lehrberuf.
Ausbildung gibt's nicht. Du brauchst nur einen Taschenrechner bedienen zu können.
Der größte Lump im ganzen Land ist und bleibt der Spekulant
Für die Tätigkeit als Immobilienmakler benötigt man keine spezielle Ausbildung, sondern nur eine Gewerbeerlaubnis gem. § 34 C. Anders sieht es aus, wenn man eine Ausbildung zum Immobilienfachwirt absolviert. Ein Immobilienfachwirt wird auch häufig in Hausverwaltungen etc. eingesetzt, ist also als Job ein wenig sicherer als der reine Maklerberuf. Ob ein Makler erfolgreich ist, ist in seiner
Ein Immobilienmakler kann sehr erfolgreich sein, da es sich um einen sehr personenbezogenen Beruf handelt. Ebenfalls kommt es darauf an, was für ein Gebiet man hat. Von einem wirklich sicheren Beruf kann man bei einem Immobilienmakler leider nicht sprechen. Man kann schnell auf der Erfolgswelle schwimmen aber auch genauso schnell abstürzen.
Sicher in dem Sinne ist dieser Beruf natürlich nicht, jedenfalls wenn man das Ganze mit einer festen Stelle in anderen Berufsfeldern vergleicht. Gerade wenn man sich als Immobilienmakler selbstständig macht, so kommt natürlich alles darauf an, wie viele Kunden man bekommt etc. Wer allerdings in einem Immobilenbüro als Makler angestellt ist, welches gut läuft, der hat auch dadurch entsprechende Sicherheiten.