User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Wie sichere ich die Lebensbedingungen meiner Tiere im Terrarium bei einem Stromausfall?

Frage Nummer 25457
Antworten (5)
Wenn dein Terrarium in einem ganz normalen Wohnraum steht, brauchst du dir nicht allzu viele Gedanken zu machen. Es wird in kurzen Zeiten ohne Strom nicht völlig auskühlen und der Verlust der Licht- und Wärmequelle simuliert deinen Tieren halt mal einen Schlechtwettertag. Deine Zeitschaltuhren sollten allerdings welche mit Akku sein, damit alles wieder wie geplant weiter läuft, wenn der Strom dann wieder da ist. Und ob das so ist, kriegst du ja mit - du lässt deine Tiere ja nicht Tage lang unbetreut zuhause und fährst in Urlaub.
Das kommt auf die Tiere an und auch darauf, wie lange sie ohne Strom sind. Kaltblütige Tiere fallen in eine Starre. Gerade Schlangen macht das nicht allzu viel aus, wenn es nicht gerade in die Minusgrade geht. Manche Eidechsen zahlen den Ausfall jedoch mit dem Leben.
Gast
...mit einem kraftstoff-betriebenen generator.
bei kürzeren unterbrechungen brauchst du dir um deine tiere in einem normal temperierten raum keine sorgen machen, denn auch in der natur herrschen nicht immer idealbedingungen. für längere ausfälle solltest du ein notstromaggregat oder akkus bereithalten, die dann die stromversorgung übernehmen.
Meist ist ein tromausfall inDeutschland kurz genug, dass es nicht zu gefährlichen Unterkühlungen kommen kann. Falls es doch mal länger dauert, besorge dir Wärmekissen, die mit Klick aktiviert werden können. Die machen schnell wieder warm. Achte aber daruf, dass die Kissen nicht angeknabbert werden.