User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Wie sind Eure Erfahrungen mit Lichtschutzfolie im Sommer? Denken darüber nach, unsere Sonnenfenster mit Lichtschutzfolie zu bekleben.

Frage Nummer 19494
Antworten (7)
Diese Folien reduzieren die Sonneneinstrahlung erheblich, die Raumaufheizung wird spürbar verringert, allerdings auch im Winter. Pflanzen gedeihen nicht oder kaum. Verstellbare Lamellenjalousien scheinen mir da vernünftiger und flexibler, im Winter lässt man sie hochgefahren und profitiert von der Sonneneinstrahlung.
Rollo oder Schallausen. Kannst Du, wenn sie nicht mehr benötigt werden einfach wieder hoch ziehen.
nix für ungut Highspeed, aber war die Frage nicht schon beantwortet?
@Musca: Musst Dich nicht entschuldigen, Du hast ja recht. Ich hatte Deine Antwort nur nicht gelesen.
Ich bin eigentlich der Meinung, dass Lichtschutzfolie nicht notwendig ist. Licht auszusperren ist ungesund. Die Folien funktionieren aber, jedenfalls wenn du sie richtig anbringst. Du solltest nicht etwa Falten oder Luftlöcher einbauen. Das würde die Fenster runinieren.
Ich finde Lichtschutzfolie eine prima Sache, denn es bleibt im Raum wirklich angenehm kühl. Passt aber auf, dass Ihr eine Sorte nehmt, die blickdicht von außen ist. Ihr könnt dann aber trotzdem noch raus gucken. Wir haben die Folie an unserem Bürofenster angebracht. Ist zwar etwas dunkler jetzt, aber der Effekt ist super. Die Fenster müssen aber bei großer Hitze geschlossen bleiben.
Ich habe eine Maisonette unter dem Dach, Südseite. Ein Brutkasten im Sommer. Ich habe hier zwar mit Sonnenschutzfolien gute Erfahrungen gemacht, allerdings war die erste, billige und selbst angebrachte Variante ein Reinfall. Ich habe mir die zweite im Fachhandel geholt und auch von denen anbringen lassen. Die Wohnung ist etwas dunkler, aber eben auch deutlich kühler im Sommer.