User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Wie sinnvoll ist eigentlich eine Brillenversicherung und was muss man dabei beachten?

Frage Nummer 139
Antworten (3)
Die Brillenversicherung ist für Menschen mit einer Sehschwäche eine wichtige Verbesserung des Krankenversicherungsschutzes. Gesetzlich Versicherte, die ständig auf eine Brille oder auf Kontaktlinsen angewiesen sind, bekommen durch diese Zusatz-Versicherung bei der Neuanschaffung einer Sehhilfe einen großen Teil der Kosten erstattet. Die Leistungsangebote sind jedoch sehr unterschiedlich.
Wenn man bedenkt, dass die Kosten für die entsprechenden Hilfsmittel teilweise sehr hoch sind, lohnt es sich vielleicht doch, einmal über eine Brillenversicherung nachzudenken. Denn manche Versicherungen zahlen sogar für stark beschädigte oder verloren gegangene Brillen einen Anteil zur Neuanschaffung dazu. Trotzdem sollte man im Einzelfall genau abwägen, ob sich diese Investition lohnt.
Sinnvoll ist eine Brillenversicherung bei teuren selbstverdunkelnden Gläsern, Gleitsichtbrillen und Luxusgestellen, aber dementsprechend hoch ist auch der Beitrag. Der Entschädigungsbetrag lohnt sich hier nur in den ersten vier Jahren, dann sinkt er rapide ab. Vorsicht! – Brillenversicherungen werden oft im Paket angeboten, sodass man auch Kosten für Leistungen, wie Zahnersatz, mittragen muss.