User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Wie soll man eigentlich als Berufseinsteiger Wissen sammeln, wenn man für jeden Job Berufserfahrungen braucht? Mich nervt das echt!

Frage Nummer 44066
Antworten (5)
Ach.
Es gibt nur die Möglichkeit, dem Stellenanbieter ein Kurzzeit-Praktikum anzubieten, um diesem zu beweisen, das man auch als Berufseinsteiger die gewünschte Qualifikation mit bringt. Das man auch bereit ist fehlendes wissen und können durch Schulung oder Lehrgänge neben der Arbeit aufzuholen. Viele Arbeitgeber freuen sich über soviel Initiative.
Wenn du dich für einen bestimmten Beruf interesierst, dann infomiere dich nur über diesen Beruf, auch was du genau wissen willst, dann kennst du dich über den Beruf aus, das muss jeder mal machen, das jeder auch weiß, ob es auch der Beruf ist, den du machen willst oder nicht.
Das ist natürlich schwierig, als Berufsanfänger Berufserfahrung mit zu bringen. Da kann man nur durch seine Zeugnisse Punkten. Ansonsten gibt es auch reichlich Firmen, die Berufseinsteiger einstellen, jedoch meistens leider aus dem Grunde, weil sie billiger sind als Berufserfahrene.
Natürlich gibt es reichlich Firmen, die Berufsanfänger einstellen. Und natürlich bezahlen die denen anfangs weniger als den Berufserfahrenen, da geht es nach Leistung. Aber den Durchlauf hat doch jeder Berufserfahrene hinter sich.