User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Wie sollte eine Emailadresse gestaltet sein, um seriös zu wirken? Vorname und Nachname mit Punkt dazwischen oder den Vornamen abkürzen oder wie würdet ihr das machen? Möchte mir eine neue nur für geschäftliche Dinge zulegen.

Frage Nummer 13349
Antworten (5)
Mit Vorname.Nachname@Firma.TLD liegst Du sicher nicht falsch. Kommt auch auf die Größe der Firma an. Wenn sie klein ist reicht vielleicht auch Nachname@Firma.TLD.
Eine allgemeine E-mail-Adresse würde ich nicht mit der Verwendung meines Namens erstellen.
Man läuft ja auch nicht mit einer großen Visitenkarte auf der Jacke durch die Fußgängerzone. Hier halte ich einen Künstler- , angenäherten Branchen- oder Firmennamen für richtiger.
Innerhalb einer Firma mit eigenem Webauftritt ist es dann aber üblich, die Mailadressen mit " x.y@info.de" zu kennzeichnen. Es geht aber auch "Geschäftsführung@info.de", "Vertrieb@info.de" etc.
Das mit dem Vor- und Familiennamen mit Punkt dazwischen ist schon eine gute Idee, alternativ kannst Du den Vornamen auch mit dem ersten Buchstaben abkürzen oder ihn komplett weglassen und nur den Nachnamen verwenden. Alles andere wäre für eine geschäftliche E-Mail Adresse nicht akzeptabel.
hallo, ich find, es wirkt am besten, wenn nur der erste buchstabe des vornamens in der adresse vorkommt und dann ein punkt, dann der nachname. falls das schon "besetzt" sein sollte, kannst du ja auch erst den nachnamen, dann einen punkt und dann den ersten buchstaben des vornamens nehmen. auf jeden fall würde ich dir noch von zahlen abraten - sieht unseriös aus.
Also ich habe eine Adresse für geschäftliche Zwecke, die genauso aufgebaut ist: Vorname.Nachname@... Ich denke dass das so die Standardform ist, wobei man auch oft Vorname_Nachname oder Nachname.Vorname sieht. Abkürzen würd ich nicht, ich finde es wirkt am ehesten seriös. Wichtig finde ich auch noch, das der Emailanbieter seriös klingt, also das was dann nach dem @ kommt.