User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Wie sollte ich mit einer Sonnenallergie bei Kindern umgehen? Welche Vorsichtsmaßnahmen sind wichtig?

Frage Nummer 7898
Antworten (4)
UnterSonnenallergie versteht man eine pickelige hautrötung, die bei zu viel Sonne auftreten kann. Ist keine wirkliche Allergie, sondern eine Überreaktion auf Sonnencreme und UV Strahlung. Einfach ein paar Tage die Sonne komplett meiden und die Haut kühlen. Damit es nicht so weit kommt, nur wenig pralle Sonne ankommen lassen
Eigentlich ganz einfach ...

Die Haut darf NICHT an die Sonne.
Wenn die Kinder also unbedingt raus müssen (Schulweg z.B.), höchster Lichtschutzfaktor und die gesamte Haut bedecken.

Eventuell mal die Eckzähne ansehen, ob es sich nicht eventuell um eine ganz normale Sonnenunverträglichkeit dieser Rasse handelt ;-))
Allerdingfs solltest Du das schon daran erkennen können, dass die Haut bei Kontakt mit Sonnenlicht sofort anfängt zu verbrennen.
Du solltest deine Kinder auf jeden Fall nicht der prallen Sonne aussetzen. Beim Kauf einer Sonnenschutzcreme solltest du drauf achten, dass sie auf keinen Fall Konservierungsstoffe enthält. Geh doch mal zu einem Arzt oder Heilpraktiker, viele Allergien lassen sich behandeln.
Bevor du mit deinen Kindern in den Urlaub fährst, würde ich zuerst einen Schnellcheck beim Arzt durchführen lassen, der kann dir auch sagen, wie schwer die Allergie ist. Ansonsten würde ich zu dünner Bekleidung (auch am Strand!), Aufenthalt im Schatten und viel Sonnencreme raten.