User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Wie testet man Intelligenzquotienten?

Wer erarbeitet die Fragen? Wer stellt sie?
Sind sie in allen Sprachen gleich?
Frage Nummer 3000017751
Antworten (20)
Croc, das ist jeweils in einer gewissen Relation zu betrachten. So sind z.B. Du und ich als hochintelligent eingestuft, was aber nichts über unsere Sozialkompetenz aussagt. Daß ist mir mal passiert. Gruss an Paul!
Or so.
Und ich Ochse war nicht vor Ort. *ascheaufhaupt*
For your knowledge.
Primus,
es heißt »For your information« (FYI).
Aber wie man einen IQ testet, weißt du anscheinend auch nicht.
Ich bin halt dämlich. Finde Dich damit ab.
Intelligenz ist im Gegensatz beispielsweise zur Körpergröße nicht objektiv messbar. Ein Intelligenztest ist sozusagen eine Krücke, um die Leistungsfähigkeit einer Person in Bezug auf Wahrnehmung, Denkvermögen, Erinnern und Lernen darzustellen. Diese ist allerdings auch immer vom kulturellen Umfeld der zu testenden Person abhängig. Schon aus diesem Punkt sind nicht alle Tests in allen Sprachen gleich. Ein blödes Beispiel: Wenn Du einen Test für einen "normalen" Deutschen nimmst und gibst diesen Test einem Aborigine, der noch nie mit westlicher Kultur in Kontakt stand, wird dieser Mensch in diesem Test gnadenlos untergehen. Gibst Du ihm aber einen Test, der auf die Notwendigkeiten eines Aborigines abgestimmt ist, wird er in diesem Test deutlich besser abschneiden als ein Europäer.
Daraus ergibt sich auch, dass kein Test existiert, der alle Arten der Intelligenz misst und der für alle Menschen gleich aussagekräftig ist. Hinzu kommt, dass neben der Intelligenz auch noch andere Faktoren für die persönliche Entwicklung des betreffenden Menschen notwendig sind: Was ist beispielsweise mit einem laut Test sehr intelligenten Menschen, der einfach zu faul zum Lernen ist, oder der in einem kleinen Dorf lebt, in dem es keine Schule gibt?
Aus verschiedenen Gründen isnd Intelligenztests umstritten. Einige Gründe habe ich schon genannt. Auch ist es möglich, sich teilweise gezielt auf solche Tests vorzubereiten, um ein besseres Ergebnis zu erzielen. Daher sind Intelligenztests immer mit einer gewissen Fehleranfälligkeit behaftet, und Aussagen über den Charakter einer Person können sie gar nicht treffen. Dabei ist dieser oft wichtiger für den persönlichen Erfolg als "bloß" Intelligenz.
es gibt unterschiedliche wissenschaftliche Theorien, was Intelligenz ist.
Je nachdem, welcher Theorie man anhängt, welche Art von Intelligenz und für welche Gruppe von Menschen eine Aussage getroffen werden soll, werden die unterschiedlichen Tests von Forschern konzipiert.
Aber bei Wiki "Intelligenztest" einzugeben, wirst auch Du noch schaffen.
Ein schlauer Wissenschaftler hat mal gesagt: Intelligenz ist das, was ein Intelligenztest mißt. Alles klar?
ing793,
nein, dazu bin ich nicht intelligent genug.
Warum bin ich jetzt nicht überrascht?
Gast
@primusinterpares und Croc - danke für die links

noch was für Croc:
träum ich von Croc in der Nacht
bin ich um den Schlaf gebracht
schau ich dem Croc untern Rock
kommt der Schock
denn, wie bei Olivia
da hängt ein John, sie da.
Gast
@hphersel 08:40 - es gibt Tests (interkulturell) welche für "normale" Deutsche und Aborigine ausgelegt sind.

Und auch bei jenen, welche aus dem hintersten Dörfchen stammen, sind welche, die Hochintelligent sind.

Nicht umsonst werden z.B. Authisten zwischenzeitlich von der Industrie (SAP, Microsoft u.a.) umworben.
Es gibt für alle Kulturen unterschiedliche Intelligenztest. Für schulferne Gesellschaften z.b. gibt es figurale Intelligenztest-Aufgaben, für Völker mit Schulen auf den jeweiligen Bildungsstandard abgestimmte mathematische und sprachliche Aufgaben. Die Forschung versucht aber, die kognitiven Fähigkeiten zu testen und nicht den Bildungsstandard, deshalb enthalten die Tests für bildungsnahe Gesellschaften auch figurale Aufgaben. Man unterstellt aber, daß intelligente Menschen das in der Schule vermittelte Wissen erfassen. Bei Naturvölkern wird nicht das Wissen über die Natur und die Überlebensfähigkeiten abgefragt. Es geht bei allen diesen Tests rein um mathematische, logische Fähigkeiten. Wesentlich schwieriger ist es, in allen Gesellschaften den EQ zu ermitteln, weil gerade bei Naturvölkern und bei stark religiösen Menschen die gesellschaftlichen Standards nicht kritisch hinterfragt werden und man nur ein Abbild der geltenden Regeln erhält.
Gast
hallo elfigy: sie meinen so wie der Amerikaner(diese Woche mal in den Nachrichten) welcher seine dreijährige Tochter mit auf die Toilette nahm und diese hinterher in aller Öffentlichkeit sagte: Papi, du hast aber einen kleinen Penis.

Ach so: Croc hat keine Tochter?
was guckst du denn für Nachrichten ?
Kind in der Schule. Sexualkunde. Der Mann hat einen Penis und die Frau eine Scheide. Sagt das Kind: Mein Papa hat aber zwei. Lehrerin: Wie kommst Du darauf? Antwort: Ein kleiner zum Pipimachen, und den großen nimmt die Mama immer zum Zähneputzen.
Gast
hi Amos und ich dachte ich bin alleine.

@elfigy: VOX, ich fragte mich, wer nimmt seine Tochter mit auf Toilette?
In dem man sich solche Foren anschaut. 99% fallen durch das Raster, der Rest ist brauchbar.
Gast
Fränky - Intelligenzquotienten? bei so Sauereien mach ich nicht mit. Großmutter sagt immer: geh ficken, aber rauch ja nicht dabei.