User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Wie unterscheidet sich amerikanische Baumwolle von Baumwolle aus anderen Herkunftsländern?

Frage Nummer 21851
Antworten (4)
Sie ist durch amerikanische Steuergelder subvenstioniert, damit die günstiger produzierte afrikanische Baumwolle nicht so gut verkauft werden kann.
Stärkt den amerikanischen Markt und lässt die afrikanischen Baumwollbauern verhungern.
Einige Exprten sind der Ansicht, dass sie qualitativ schlechter ist als afrikanische oder indische, da sie von Maschinen geerntet wird. Das Pflücken per Hand gilt als wesentlich schonender. Außerdem subventioniert der amerikanische Staat die Baumwollfarmer, was deren Produkt künstlich verbilligt.
In Amerika wurden die Baumwollarten Gossypium hirsutum und Gossypium barbadense kultiviert. Die Art Gossypium barbadense, die jedoch nicht nur in Amerika angebaut wird, liefert weltweit die beste Qualität. Die Stapellänge (Faserlänge) beträgt hier mehr als 32 Millimeter.
Diese Baumwolle wird von Maschinen geerntet und nicht von Hand, wie es beispielsweise bei Baumwolle aus afrikanischen Ländern der Fall ist. Ihr wird allgemein nachgesagt, dass sie haltbarer sein soll und angenehm im Tragekomfort. Durch die Subventionen wird allerdings leider der Markt in anderen Herkunftsländern benachteiligt.