User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Antworten (8)
Während der Fahrt das Gebläse einschalten und das Fenster einen kleinen Spalt offenlassen. Bei einer Klimaanlage dürfte das Problem nicht auftreten, ich kann es aber nicht wirklich beurteilen, da ich entschiedener Gegner von Klimaanlagen bin
Luftentfeuchter aus dem Baumarkt. Im Winter die Stoffmatten gegen Gummimatten austauschen.
Könntest du das konkretisieren? Hast du Kondensfeuchte während oder nach der Fahrt?
Kondensfeuchte taucht auf, wenn
a) ich nass (von Sport oder Regen) ins Auto einsteige. Das lässt sich durch simples Fensteröffnen oder Gebläse einschalten verrhindern
b) ich mit Heizung gefahren bin und das Auto nachher bei kalten Temperaturen abkühlt. Kann man das ahnen, sollte man kurz vor Fahrtende einmal kurz die Fenster runterdrehen und einen kompletten Luftaustausch praktizieren. Dann geht die feuchte Luft 'raus und das Problem wird minimiert.
ich hattte auch immer große probleme und habe meine werkstatt gefragt. um die feuchtigkeit rauszubekommen, solltest du während einer längeren fahrt ein paar mal alle fenster runterlassen und kräftig durchlüften. auch die klimaanlage (so vorhanden) hilft, die feuchtigkeit wieder aus dem auto rauszubekommen.
Die Feuchtigkeit kann sich nur absetzen, wenn sie auch in der Luft ist.
Daher würde ich auch das Auto ab und zu mal durchlüften. Das heißt: für eine oder zwei Minuten alle Türen aufreißen, das bringt bereits sehr viel! Ansonsten einfach mit einem Lappen abwischen, anstatt nur auf die Heizungsluft zu vertrauen.
Grillkohle
Fenster auf und die Lüftung auf volle Leistung. Natürlich bringts die Lüftung nur, wenn die auf die Scheibe vorne eingestellt wird. Mit der Heizung kann man ebenfalls etwas bewirken, jedoch braucht die eine Weile, bis sie warm genug ist, um zu helfen.