User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Wie viel bleibt von meinem Bruttogehalt übrig, wenn ich eine geringfügige Beschäftigung ausübe?

Frage Nummer 7943
Antworten (5)
Das hängt vom Verdienst ab.
Ach, quatsch. Das Bruttogehalt addiert sich. Also Hauptverdienst plus Nebenverdienst. Netto sieht's da schon anders aus.
Da bleibt alles übrig. Eine derartige BEschäftigung wird nämlich nicht versteuert. Das heißt also, dass alles was du verdienst,auch verbindlich in deiner Tasche bleibt. Ob du dann etwas mehr verdienen solltest, solltest du dir genau überlegen. Denn dann musst du Steuern zahlen.
Bei geringfügigen Beschäftigungen, also bis zu 400 Euro, zahlt der Arbeitgeber eine Pauschale an die Finanzämter. Für den Arbeitnehmer, also dich, bleibt damit das komplette Geld. Kein weiterer Abzug, der die Arbeit sinnlos machen würde. Sonst ginge der Stundenlohn ja total in den Keller.
Da gilt brutto gleich netto, wenn Du zwischen 1,- und 400,- Euro verdienst, der Arbeitgeber zahlt einen Pauschbeitrag zur Sozialversicherung.
Steuerlich steht das Ganze auf einem anderen Blatt.