User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Wie viele GB Speicherplatz sollte ein digitaler Videorecorder mindestens haben?

Ich bin viel unterwegs und möchte daher interessante Sendungen aufnehmen und ein paar davon auch dauerhaft behalten, wie groß sollte der Speicher dann sein?
Frage Nummer 8422
Antworten (4)
Wenn du die Sendungen auf dem Recorder dauerhaft speichern willst, kann der eigentlich nicht groß genug sein. sogar ein terabyte würdest du mit der Zeit voll kriegen. Aber mit 500 bist du schon gut bedient. wenn du andere Medien zum dauerhaften speichern nutzen willst reicht entsprechend weniger.
Man löscht ja nur sehr ungern Sendungen, die man mal aufgenommen hat, auch wenn man sie schon mal angesehen hat - dagegen spricht der Sammeleffekt. Auch nimmt man, wenn man das plötzlich kann, sehr viel auf einmal auf. Ich rate also unbedingt zu mehr als 50 GB.
Eine große Festplatte beim Recorder ist wie ein großer Keller: Mit der Zeit müllst du beides zu und hast keinen Platz. Ich habe (seit 5 Jahren) einen mit 160 GB (max 200h) und empfinde ihn als ausreichend. Andererseits sind wir zwischenzeitlich gezwungen, immer mal wieder was zu löschen. Das fördert die Disziplin. Die meisten Spielfilme kommen ja ohnehin mal wieder in einem anderen Sender. Ich bin allerdings auch weniger eine Sammlerin als eine Wegwerferin, weil ich sonst die Übersicht verliere.
Das hängt von meherern Faktoren ab. Wenn die Möglichkeit besteht, die Festplatte auszutauschen oder weitere Festplatten über USB anzuschließen, reicht erst mal eine kleine, ab 250 Gigabyte. Wenn die Festplatte fest verbaut ist, dann gilt desto mehr desto besser.