User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Wie werden Filmrechte vergeben? Hat man die dann auf Lebenszeit? Kann man sich die einkaufen? Wie läuft das?

Frage Nummer 25995
Antworten (6)
Glauben Sie ernsthaft,daß Sie mit Ihrer Frage hier richtig sind? es sollte
,ich wundern, wenn Ihnen hier jemand in Ihrem Sinne,falls es wirklich
ernst gemeint ist,antwortet?Es gibt sicher Internet-Foren,die auf dieses Thema spezialisiert sind.
Es gibt da keine festen Regeln. Wie so vieles im Leben, unterliegt dies der Vertragsfreiheit.
Auf der einen Seite ist der geistige Eigentümer, der Schriftsteller (in der Regel vertreten von einer Kohorte von Anwälten)
Auf der anderen Seite das Filmstudio (in der Regel vertreten von zwei Kohorten von Anwälten)
Das Filmstudio kauft das Recht, den Stoff zu verfilmen und zahlt dafür Geld.
Alles weitere ist Verhandlungssache: vereinbart das Filmstudio Ausschließlichkeit für einen festen Zeitraum oder bis der Film in die Kinos kommt oder für immer oder für ein Gebiet oder Medium (Kino, Internet, DVD), sind Aufpreise fällig, die frei verhandelt werden.
Kurzum: wenn Sie einen Schriftsteller finden, der Ihnen das Recht verkauft, eines seiner Bücher zu verfilmen, dann haben sie ein Filmrecht, man kann sich das tatsächlich kaufen. Wie lange man es hat, hängt von der Vereinbarung ab. Das kann dann auf Lebenszeit sein.
Filmrechte beinhalten das Recht, einen Stoff (zum Beispiel einen Roman) zu verfilmen. Zunächst mal hat jemand, der ein Werk geschaffen hat, als Urheber sämtliche Rechte daran. Das eigentliche Urheberrecht verbleibt auch bei ihm, aber die Verwertungsrechte kann er abtreten oder verkaufen. In der Regel wird das seine Agentur oder sein Verlag für ihn aushandeln. Es gibt Taschenbuchrechte, Filmrechte, Übersetzungsrechte und und und. Was genau derjenige tun darf, in welcher Menge, und ebenso, was er tun m u s s (Film drehen, Werbung machen, Verkaufsförderung, was immer), auch was der Urheber oder der sonstige Rechteinhaber (Verlag, Agentur) für die Einräumung der Nutzungsrechte bekommt, das wird vertraglich geregelt. In Deutschland regelt das u. a. das Urheberrechtsgesetz.
Wenn in Hollywood beispielsweise ein Film gedreht wird, dann besitzt der Produzent die Rechte an diesem Film und vergibt diese zur Ausstrahlung in bestimmten Sprachräumen. Deutschland, Österreich und die Schweiz würden gemeinsam eine Lizenz erhalten. Wie lange dieses Recht gilt, ist im Vertrag geregelt und kann nach Vereinbarung gestaltet werden.
Du kannst die Rechte an einem Film ganz normal kaufen wie jedes andere "Produkt" auch. Allerdings musst Du darauf achten, wie die Bedingungen sind, also ob Du zum Beispiel die Kino- oder die DVD/CD-Rechte erwirbst. Und genauso kann ein solcher Kauf auch zeitlich oder regional begrenzt werden. Also in jedem Fall das Kleingedruckte lesen. Infos findest Du auf www.filmmonopol.de.
Die Rechte an Filmen, Musiken etc. werden üblicherweise für 50 Jahre vergeben, bzw. verkauft oder erworben. Der Preis richtet sich nach dem zu erwartenden Gewinn und der Medienwirksamkeit des Themas. Man bekommt sie entweder beim Urheber oder bei dem aktuellen "Besitzer" der Rechte, der hat sie wahrscheinlich auch erworben.