User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Antworten (43)
Die Höhe der Abschreibung hängt von Alter und Typ der Immobilie ab:
http://www.ml-fachseminare.de/zeitung/022001/kdz3.htm
Naja, eben dem deutschen Steuerrecht entsprechend; so wirst du dich um deine indsividuelle Situation kundig machen müssen, vielleicht ein Steuerberater aufsuchen müssen, - um dann Erklärungen abgeben zu mpssen. Hätte die Immobilie Denkmalstatus, w´ürde sich dein Vorteil erhöhen.
Immobilien werden linear abgeschrieben, d. h. der Abschreibungsbetrag ist jedes Jahr gleich. Dabei bleibt der Anteil für das Grundstück allerdings unberücksichtigt! Für denkmalgeschütze Gebäude gibt es übrigens noch spezielle Abschreibungssätze für einen begrenzten Zeitraum. Und Modernisierungsarbeiten lassen sich ebenfalls gesondert abschreiben.
Immobilien werden linear Abgeschrieben. Das heißt, dass über Dauer der Nutzung jeweils der gleiche Teil des Wertes pro Jahr abgeschrieben. Gleichzeitig verringert sich mit jeder Abschreibung der Restbuchungswert. Die vollständig Abschreibung des Wirtschaftsguts erfolgt somit nach Ende der Nutzungsdauer.
Hallo Helga,

eine Immobilie als reine Kapitalanlage (fremdvermietet) bietet vorzügliche Vorteile zum Vermögensaufbau.
1.) Der Staat fördert gezielt den Erwerb von Immobilien durch Privatpersonen und hat finanzielle Anreize geschaffen diese Personen auch zu belohnen.
Folgender finanzieller Aufwand kann steuerlich abgesetzt werden:

- Renovierung
- Modernisierung
- Bankzinsen für die Finanzierung
- 2 % AfA pro Jahr auf 50 Jahre

2.) Aufgrund der Steuervorteile und den Mieteinnahmen die Du als Vermieter erhältst, hast Du je nach Steuersatz lediglich einen Eigenanteil von unter 100.- Euro monatlich zu tragen.

Das heißt, mit einem Betrag von unter 100.- Euro im Monat baust Du Dir ein tolles Vermögen und zugleich eine Top-Altersvorsorge auf und schließt somit Deine Rentenlücke. Nach ca. 20-25 Jahren ist die Immobilie abbezahlt und gehört Dir, und die Mieteinnahmen die sich zwischenzeitlich etwa verdoppelt haben, fließen dann in Deine eigene Tasche! Und der Wert Deiner Immobilie hat sich in dieser Zeit ebenfalls etwa verdoppelt. Somit wird aus einer Immobilie mit einem Kaufpreis von z.B. 200.000.- Euro, dann ein stattliches Vermögen von ca. 400.000.- Euro.

Allerdings gibt es auch einige sehr wichtige Regeln bei einer Immobilieninvestition als Kapitalanlage zu beachten. Von ausschlaggebender Wichtigkeit ist die Wahl des Standortes. Es nutzt ja wenig eine sog. "Schnäppchen-Immobilie" in der Pampa aus einem Konkurs zu ersteigern, wenn das wirtschaftliche Umfeld nicht stimmt. Da hat schon so mancher stolzer Immobilienbesitzer eine Bruchlandung gemacht.

Des Weiteren spielen die Kaufnebenkosten die man auf keinen Fall unterschätzen sollte, eine wichtige Rolle. Grunderwerbsteuer, Notar- u. Grundbuchkosten und evtl. Maklergebühren unterscheiden sich je nach Bundesland ganz erheblich.

Jeder der eine Immobilie zur Kapitalanlage erwerben möchte, sollte sich vorher bei einem unabhängigen(!) Immobilienberater sehr eingehend informieren.

Eine solche Firma ist z.B. die GHS-Finance in München (www.ghs-finance.com). Ich habe über diese Firma meine Immobilie direkt vom Bauträger erworben und zwar OHNE Maklergebühren und mit einer Mietgarantie von 4,5 % p.a!!
Ich habe eine sehr ausführliche und kompetente Beratung erhalten und kann diese Firma wirklich mit besten Gewissen empfehlen.
Deine Werbung kannst Du Dir sparen.
@ Helga

Nachtrag

Sämtliche Verwaltungskosten der Immobilie (Hausverwaltung, Mietverwaltung u.ä.) kann man natürlich auch steuerlich absetzen. (Hatte ich übersehen, sorry!)
Hier gibt es nur ältere seriöse Menschen, die alle ihr Schäfchen im Trockenen haben. Deine Bauernfängerei haben wir vor 30 Jahren schon durchschaut und sind nicht drauf reingefallen. Tut uns leid, wir wollen kein Vermögen mehr aufbauen mit Winkelzügen die keine Sau versteht, wir sind schon gut situiert.
Für den Erwerb einer rentablen Immobilie braucht man keinen Berater. Und schon gleich gar keinen, der einem irgend etwas schönrechnet, so wie die beworbene Gesellschaft hier. Mietgarantie stinkt schon nach Bauernfängerei. Ich kenne etliche Leute, die eine überteuerte Immobilie gekauft haben und sich bei der Finanzierung auf die Vorspiegelung einer Mietgarantie verlassen haben. Die blechen jetzt richtig.
Der John hier scheint mir ein Ableger von diesem unverschämten Peter H. neulich zu sein.
@Elfigy
So isses. Wir sind zu lange im Geschäft, die Trottel, die uns was Tolles anbieten wollen, sind 30 / 40 Jahre jünger und hätten gerne unsere Kohle. Die sollen weiter suchen, mein Hirn wird nicht vom Geld gefressen.
@ elfigy + rayer

Ich kann mich nicht erinnern, Euch um Eure Meinung gefragt zu haben!
Also haltet einfach Eure Klappe, wenn Ihr so simple Kapitalanlagestrategien wie eine Vermietete Immobilie nicht kapiert und auch nicht nachvollziehen könnt, so wie es Millionen andere Menschen schon seit zig-Jahren machen und sich damit ein tolles Vermögen und eine Top-Zusatzrente aufgebaut haben.
Wenn einem schon das nötige Wissen fehlt, sollte man doch wenigsten so viel Intelligenz besitzen und sich erst einmal informieren, bevor man sich ein Urteil bildet und alles was man nicht kennt, gleich verteufelt und schlecht redet. Das zeugt von einer sehr kurzsichtigen und eingeschränkten Sichtweise auf die Dinge.
60 Jahre und kein bisschen weise?
John2253 schleich Dich!!
@ rayer
Wenn Du etwas nicht verstehst und mich auf eine höfliche Art und Weise frägst, bin ich gerne bereit Deine Fragen zu beantworten.
Merke: "Wie man in den Wald hineinruft, so hallt es zurück." Eigentlich doch ganz einfach, oder?
@John
Menschen mit Geld benötigen Windhunde wie Dich nicht, Menschen ohne Geld sollten lieber ihre Steuern zahlen. Der Fiskus will kein Geld von Dir, wenn du ohne Arbeit bist, die Banken schon.
Okay, kein Problem, war nur eine höfliche Frage.
Wer nichts dazulernen will was Millionen andere schon seit 60 Jahren machen, den kann man nicht helfen.
Daran erkennt man aber ganz eindeutig Deine
Engstirnigkeit und Deinen begrenzten Horizont. Ganz nach dem Motto: Was der Bauer nicht kennt, das isst er nicht. Und was ich nicht kenne, das gibt es auch nicht.
Mit dieser Lebenseinstellung hast Du es sicherlich sehr weit gebracht... Armer Rayen!
John2253 bestätigt mit seiner Art, sofort unverschämt zu werden, meine Vermutung, er ist Peter H. von neulich.
John-Peter, du mußt wissen, die meisten Leute, die sich mit Immobilieneigentum eine Alterssicherung aufgebaut haben, haben das ganz ohne so windige Gesellschaften geschafft. Deine Aussage, das hätten Millionen so gemacht, ist ja wohl weit hergeholt und du kannst es sicher nicht belegen. Die meisten haben sich ein Häuschen für den Eigenbedarf erworben und nicht ein Zusatzvermögen.
Wenn die von dir beworbene Gesellschaft seriös wäre, hätte sie es auch nicht nötig, hier in so einem Forum so penetrant Werbung zu machen.
Und ich schrieb dir schon mal, du bist als Vertriebler eine Fehlbesetzung, du verfügst nicht mal über genügend Anstand, bei Einwänden nachzufragen. Vielleicht trinkst du auch zu viel, deine Aggressivität lässt das vermuten.
Ich nehme mal an, du bist eine gescheiterte Existenz, Langzeitarbeitsloser, der aus Verzweiflung einen Job bei dieser Gesellschaft gefunden hat. Es würde mich nicht wundern, wenn es sich um ein Schneeballsystem handelt. Du bist ein ganz armes Schwein.
Such dir einen Job als Regalauffüller, da siehst du wengistens, was du gearbeitet hast.
ing + rayer, hat keinen Zweck: der ist genauso dumm wie JB01. Vielleicht sogar dessen Zweit- oder (Peter_H.) Drittnick.
Mein lieber bh_roth: dann solltest DU Dir aber den Bentley kaufen und Deiner Frau damit eine kleine Freude machen. Die Substanz ist ja da!
Bentleys sind hässliche Fahrzeuge für alte Männer mit Dauerpubertät.
......und außerdem doch nur ein VW......
Was ist an einem Bentley Continental GT häßlich? Über Geschmack läßt sich streiten, aber gewisse Formalien muß man schon - auch in Franken - erkennen.
Formalien = Design und Formensprache
er ist so bullig. Das gleiche trifft aber auch auf entsprechende Daimler und BMW Modelle zu.
Im Schiffsvergleich nenne ich diese Autos Dampfer.
Die Frauen , die ich kenne, stehen mehr auf schnittige Sportwagen. Das sind die Yachten :-)
Ich schrieb das, weil du meinstest bh könne mit einem Bentley seiner Frau eine Freude machen.
Ein Porsche Pummelzahn geht nicht mehr, da dann Hilfe beim Aussteigen von meiner polnischen Pflegefachkraft erforderlich wird. Da genieße ich eher den Komfort anderer Autotypen.
Ich fahre regelmäßig eine 87jährige, pummelige Frau.
Die stöhnt zwar ein wenig, stimmte mir aber zu, als ich ihr sagte, daß die Plackerei mit dem Ein- und Aussteigen ja nur höchsten 2 min. dauert und daß sich viele Leute in der Arbeit sehr viel mehr und länger plagen müssen.
Außerdem kannst du einer Dame auch behilflich sein. So etwas kommt immer gut an.
Ich bin ja ehrlich gesagt schwer beeindruck, dass elfigy bei ihren begrenzten Horizont überhaupt weiß, wie man Bentley schreibt. Noch dazu, da sie ihr Allgemeinwissen wie es scheint, aus SAT1, RTLII und ähnlichen seriösen Sendern bezieht. Wie wäre es sonst möglich, dass sie einen Immobilienkauf mit einen Schneeballsystem vergleicht..! Einen solch abartigen Schwachsinn habe ich bis jetzt wirklich noch niemals gehört und man kann dabei nur ungläubig den Kopf schütteln.
Diese unterbelichtete Wichtigtuerin (vermutlich eine sitzengelassene Hartz-IV Empfängerin mit 3-4 Kindern) projiziert ganz offensichtlich ihre eigenen Probleme gerne auf andere.
Wie beknackt muss man eigentlich sein, so viel Schwachsinn auf einmal von sich geben zu können. Das ist ja wirklich schon rekordverdächtig.
Wieso sind es eigentlich immer die Minderbemittelten, die am Allerweitesten ihre Klappe aufreißen müssen. Vermutlich ein kläglicher Versuch ihre eigene Unzulänglichkeit damit zu kaschieren.
Und wenn man mit seinem Latein am Ende ist, dann wird in die unterste Schublade gegriffen und der Andere wird als Schwein oder gar als A....loch betittelt, wie vor kurzem in einem anderen Thread. Wie tief muss eine "Frau"(?) gesunken sein, wenn sie jeglichen Anstand und Grazie verloren hat. Einfach nur erbärmlich...
John2253
Wenn Du genau so auftrittst, bei Verkaufsgesprächen wundert mich Deiner Erfolglosigkeit nicht. Die Klientel, die Deine Sprache spricht und versteht, hat leider nur das Existenzminimum und zahlt keine Steuern, da ist dann auch nichts per Abschreibung zu holen.
Das r kannste behalten
Herr John, sie benehmen sich hier gewaltig daneben. Ich hoffe, das ist ihnen klar. Ihnen fehlt sogar geringfügiger Anstand. Darf ich sie daran erinnern, daß sie mit Unverschämtheiten angefangen haben, nachdem sie eine sachliche und auch sachkundige Antwort bekamen, die ihnen allerdings nicht gefiel.
Übrigens ist ein Schneeballsystem durchaus möglich. Natürlich nicht beim Verkauf und der Finanzierung von Immobilien direkt. Wohl aber bei der Interessentenaquise. Einer bringt 10 Interessenten, von denen wiederum jeder 10 Interessenten bringen soll. usw. Wenn sich daraus Vertragsabschlüsse ergeben, greift die Provision durch die geschaffenen Hierarchien der angeworbenen Aquisiteure nach unten. Das ist da, wo sie sich befinden.
Ob für Versicherungen oder Finanzierungsgesellschaften geworben wird, spielt bei diesem System keine Rolle.
Es macht den Eindruck, als wären sie in einer bedauernswerten Lage.
Darf ich ihnen dafür mein Mitgefühl aussprechen.
Graf_Mucki
So langsam gefällst Du mir. Dein Einstand war etwas holprig aber jetzt wird es langsam richtig konstruktiv. Tolle Steigerung. Hut ab.
@ Amos. Zum Bentley. Falls du in Erwägung ziehst, dir so ein edles Teil zuzulegen, dann solltest du doch diese Bermudas von Ralph Lauren für die Flüchtlingshilfe spenden. Beides zusammen geht gar nicht.
oh weh John. Du kannst mich nicht treffen, du gibst mit so einem Gegeifer nur ein Bild von dir ab, daß meine Vermutungen von vorhin bestätigt.
Ich habe diese Bermudas von Polo Ralph Lauren im Urlaub bei 35° im Schatten getragen. Und abends einen leichten Sommeranzug, so daß ich auf italienisch angesprochen wurde.

Übrigens: ich fahre meinen Jaguar XK auch in Jogginghose und Sportschuhen!
Amos
Da musst Du Dir aber jetzt nichts drauf einbilden, die Italiener sind da wie die Spanier und Franzosen, die glauben jeder der in ihrem Land rumläuft, spricht ihre Sprache. Nebenbei, die Chinesen drehen den Unsinn mit mir auch.
Nackte Männerbeine, die aus einem Bentley aussteigen kann ich mir nicht einmal vorstellen. Mein Kopfkino versagt.
Der Jaguar ist ein ausgesprochenes Damen Auto.
Abschiedsgeschenk von deiner Ex?
Graf_Mucki
Im Pott haben die noch seltsame Gebräuche. Da kannst du nichts machen. Entschuldigung im Revier natürlich. Früher war es der Manta mit Fuchsschwanz.
Ich bilde mir darauf nichts ein. Ich wurde allerdings abends um 10 auf Italienisch nach dem Weg gefragt. Weil man mich für für einen Einheimischen hielt.

Und in Salzburg ebenfalls, allerdings auf Deutsch.
Die Chinesen fragen mich jede Menge Zeug, nicht nur nach dem Weg aber alles in Chinesisch. Ich sehe aber verdammt wenig nach Chinese aus, bin höchstens mal etwas gelb und grün im Gesicht, wenn ich mit den Irren Maotai saufen musste.
@grafmucki: meine Ex konnte mir noch nicht mal eine Kaugummikugel aus dem Automaten schenken,
Dafür hatte sie andere Qualitäten. Hupen?
Und wie ich mich in meine Autos setze, ist mir egal,

Ärgerlich war nur mal, daß ich bei großer Hitze mit Jeans ins Cabrio gestiegen bin und der Ledersitz sich blau verfätbt hatte.
Die waren überschaulich.
@ rayer
"Die Klientel, die Deine Sprache spricht und versteht, ..."
Richtig heißt es: Das Klientel, das Deine Sprache spricht...
Wenn aber jemand nicht einmal die richtigen Artikel zu verwenden weiß, der sollte besser ganz still sein!

Was laberst Du da von Verkaufsgesprächen??
Ich und ein Verkäufer? Das ist ja echt witzig.
Ich war nie Verkäufer und werde auch niemals einer sein, da mir die Geduld hierfür fehlt.
Ich bin mit einer sehr wohlhabenden hübschen Japanerin liiert, die mich anbetet und mir jeden Wunsch von den Augen abliest und verwalte unser Immobilienvermögen.
Mit den deutschen Emanzen habe ich schon vor ca. 25 Jahren abgeschlossen und habe diese Entscheidung bis heute nicht bereut.