User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Wie wichtig sind Flugtaxis?

Und welche Umweltbilanz haben sie?
Wer garantiert mir, dass ich nicht von so einem erschlagen werde, weil es mit eine Drohne kollidiert, die grade ein Päckchen bringt?
Frage Nummer 3000122855
Antworten (18)
Flugtaxis wird es in D die nächsten 20 Jahre nicht geben.
Und autonome erst recht nicht.

Ein paar vereinzelte "Testmaschinen", die dann nicht wirklich kommerziell eingesetzt werden dürfen... ja eventuell... aber mehr auch nicht.

Wer solch Quatsch verspricht, redet nur Marketing.
Flugtaxis werden erst sinnvoll, wenn es überall große breite Landeplätze gibt, auf denen das Flugtaxi landen kann. Die werden ja wohl etwas größer sein, als normale Taxis, in normalen Straßen in der Innenstadt werden die nicht landen können. Evtl. auf verstärkten Flachdächern oder ähnlichem. Dann muss man von dort aus den Rest mit seinem E-Roller fahren.
Somit sind sie kein wirklicher Ersatz zum Tür-zu-Tür-Verkehr, der mit normalen Taxen gut möglich ist.

Ich sehe auch wenig Gelegenheit, außer an großen Plätzen, "Flugtaxistände" einzurichten, so dass das Flugtaxi immer/meist bestellt werden müsste.
Natürlich kann man darauf verweisen, dass man zwar etwas warten muss und etwas zu Fuß gehen muss, aber dafür würde man auch nicht im Stau stehen und wäre schneller am Ziel, aber wie lange gilt dies "nicht im Stau stehen" denn? Bis es genug Flugwagen gibt, um die Luft dicht zu packen. Man wird es nicht rechtfertigen können, dass Flugtaxis den Luftraum nutzen, aber andere Unternehmen, DPD,DHL etc. oder Privatpersonen nicht.

Ohne den Ausbau einer Infra-Struktur für allgemeine Flugwagen, sind Flugtaxis nur für die feuchten Träume von Verkehrsministern geeignet.

(Dabei will ich noch gar nicht darüber reden, dass ein Flugtaxi wahrscheinlich mehr Energie verbrauchen wird als ein Auto und somit energetisch Unsinn.)
Flugtaxis haben eine katastrophale Umweltbilanz. Sie sind auch völlig unwichtig. Was wir brauchen ist ein vernünftig ausgebautes öffentliches Fern- und Nahverkehrs-Konzept.
Es wird in den nächsten 10 Jahren wohl die eine oder andere Konzept-Studie geben, mit dem die eine oder andere Firma versucht sich als Technologie-Führer zu präsentieren und Aufmerksamkeit zu erregen. Das war‘s dann aber auch.
Energieverbrauch? Umweltbilanz? Da Flugtaxis wie der Volocopter mit regenerativ erzeugtem Strom elektrisch fliegen, spielen zumindest diese Fragen keine Rolle.
Ist der Strom für diesen Elektrokram eigentlich vegan erzeugt?
Weil dann kein meine Nachbarin mit Pluderhose und selbstgemachten Batik Shirts, die Shirts 100% Baumwolle und auch die Farbe aus fair getradetem Anbau, die Schlappen aus Nigeria, fair Trade mit wenig Kinderarbeit, ihren neuen Elektroroller nicht mehr fahren kann.
Das ist differenziert zu betrachten. Solarstrom dürfte weitgehend vegan sein, während die Federvieh schreddernten Windräder dieses Prädikat wohl nicht verdient haben.
Man bräuchte auch noch eine Drohnentaxiregelung in Fußgängerzonen wegen möglicher Einzüge oder Auszüge (also Umzüge?) der Bewohner.
die Frage ist in D völlig sinnlos.
In einem technikaffinen Land, offen für Neuerungen und Entwicklungen, mit einer gewissen Experimentierfreude, da wird man ausprobieren können, was geht.

Hier nicht.

Man sieht es an der Formulierung der Frage. Die Sorge um die Sicherheit war zwar wahrscheinlich ironisch gemeint, entspricht aber zu 100% der Realität.
Stechus' ständig ausnehmend dämliche Fragen, ebenfalls die Antworten darauf, lassen mich am Verstand der "hiesigen" User zweifeln.
Alte Weisheit. Dumme Fragen gibt es nicht, nur dumme Antworten.
ich halte persönlich nicht viel davon. die klimabilanz soll schlecht sein: https://www.spiegel.de/wissenschaft/technik/flugtaxis-in-der-stadt-sind-umweltschaedlicher-als-autos-a-1261946.html

Ausserdem, da will man beim wandern im wald endlich mal seine ruhe haben. geht aber nicht, weil dann diese flugtaxis über einem fliegen. der vorteil an strassen ist. der lärm ist konzentriert an einem ort.
solitude: warum immer so destruktiv?
@ Tom Bomdadil
Was soll das? Die Studie geht davon aus, dass der Strom für die Flugtaxis aus fossilen Brennstoffen hergestellt wird. Das ist aber von gestern und nicht von morgen. Etwas seriöser dürfte man hier schon argumentieren.
Wie wichtig ? So wichtig wie Warzen an der Backe.An welcher auch immer.
Es gibt soviel Möglichkeiten, vernünftige Verkehrssysteme zu kreieren, einfache, simple Methoden.
Aber der jetzige Zeitgeist scheint mir nach dem Motto zu funktionieren ; Warum einfach, wenn´s auch kompliziert geht.
anzunehmen, dass in kürze 100% des stroms regenerativ sein soll, finde ich reichlich optimistisch (und unrealistisch), vor allem wenn auch alle autos noch elektrifiziert werden sollen.
@ Tom Bombadil
Die Energiewende ist zwar konzeptlos, aber sie wird konsequent durchgeführt. Also bitte nicht so pessimistisch.
Liebe Stechus , begreife es, wir sollten uns einschränken, zurückhalten,