User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Antworten (3)
Um Brandschutztechniker zu werden muss man erst mal ganz klein bei der freiwilligen Feuerwehr anfangen und sich langsam hocharbeiten. Nach mehreren Jahren Ausbildung und mehreren Prüfungen, wird man erst mal brandschutzmeister bevor man es zum Techniker bringt der wiederum andere ausbilden darf. Also ein harter Weg
Die Ausbildung zum Brandschutztechniker ist ein allgemein anerkannter Lehrberuf, der über mindestens 3 Jahre geht. Man kann nach erfolgreich absolvierter Prüfung noch weitere Lehrgänge besuchen und zum Beispiel den Beruf des Kaminkehrers ergreifen. Brandschutztechniker werden in vielen Bereichen benötigt. Allerdings sind die Lehrstellen nicht besonders weit verbreitet und nur schwer zu bekommen.
Zu einem Brandschutztechniker,kann man sich über einen Lehrgang ausbilden lassen,
Personen, die zu dieser Weiterbildung geeignet sind, sind zum Bsp.Kaminkehrmeister,
oder leitende Gesellen des Schornsteinfeger-Kaminkehrer Handwerks.
Die Dauer des Lehrganges beinhaltet, 240 Unterrichtsstunden,unter anderen basiert der Unterrichtsstoff auf die Gesetzlichen Grundlagen zum Thema Brandschutz zum Abschluss bedarf es einer Schriftlichen,einer Mündlichen Prüfung und einer Projektarbeit.