User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Gast

Wie wird man sexy ?

Richtige Haltung , Lippenbewegung
Haare ....
Frage Nummer 3000042903
Antworten (69)
Genau.
Schau Dir mein Profilbild an, dann weißt Du bescheid!
Und meine Schuhe dazu
Kauf Dir Schuhe von Manolo Blahnik oder Christian Louboutin. Macht ein schlankes Ohrläppchen!
Amos Männern sind Schuhmarken egal. Die finden alles sexy, hauptsache sie sehen waffenscheinpflichtig aus. Die können auch von Deichmann sein.
elfigy
Von Aldi geht auch.
Man wird selbst nicht sexy, sondern man wirkt auf andere so. Und da gehen die Meinungen auseinander. Derzeitiger Mainstream sind z.B. Ärsche wie Brauereigäule. Das soll sexy sein. Sagt Man(n). Ich finde das nicht. Ich habe heute morgen ein Bild gesehen, welches gerade über Instagram die (welt-)Runde macht. Darauf zu sehen ist eine Frau, deren Taille ich mit 2 Händen umfassen könnte, aber darunter ein besagter Brauereigaulhintern. Für mich ist das nicht sexy. Ich mag kleine, sportlich knackige, feste Hinterteile.
Also werde dir erst einmal über deine eigenen Präferenzen klar, wie du auf das andere Geschlecht wirken willst. Alle wirst du damit sicher nicht ansprechen.
Anderen Männern vielleicht, ich habe da durch meine Schuhkenntnisse - insbesondere bei Herrenschuhen - und den Einkäufen meiner Lebensgefährtinnen eher ein differenzierteres Bild. Außer in meiner Kindheit war ich nicht bei Deichmann, obwohl Herr Deichmann Kollege von mir ist. ;-)
@bh_roth
Ärsche wie Brauereigäule? Um Gottes Willen nur das nicht.
Auf keinen Fall, indem Frauen sich die Lippen aufspritzen lassen. Ich finde solche Frauen hässlich und abstoßend, da kann das Hinterteil/Vorderteil noch so appetitlich sein. Pfui Teufel.
Ich möchte schon lange wissen, wem diese Schlauchbootlippen gefallen. Alle Äußerungen, die ich bis jetzt gehört habe, finden sie furchtbar und abstoßend.
1. Tochter der Familie Ohoven: grauenhaft!
2. jetzt Verona Pooth: unattraktiv!
3. Die Schuhe heißen Fimis: Fi** mich Schuhe.
Punkt drei entspricht vielleicht deinen Lebenserfahrungen Amos. Aber es ist eine Frechheit allen Frauen gegenüber, die einfach nur Freude an diesen Schuhen haben. Und stell dir vor, sie evtl. auch noch selbst bezahlt zu haben. Von selbstverdientem Geld. Aber solche Frauen kennst du nicht, deshalb benennst du diese Schuhe so.
Ich zeig dir noch ein Foto von Frauenfüßen in teuren Luxusschuhen, die Fußbesitzerin ist auch abgebildet. Es ist Donatella Versace. Und dann sag mir, ob diese Schuhe die Frau sexy machen.
sehr sexy
1. den Ausdruck habe ich von meinen Lebensgefährtinnen
2. selbstverständlich ist der Hausherr und Financier für den Schuhkauf finanziell verantwortlich
3. sollte Donatella Versace wegen ihres Hallux valgus einen Orthopäden aufsuchen.
4. die Freude war teilweise so groß, daß in kurzfristigen Abständen eine ziemliche große Zahl an Hackern oder Stilettos ins Haus kam.
Landluft macht sexy. Eine platte Antwort, ich weiß, aber in letzter Zeit wohl voll im Trend.
So etwas meine ich. Ich finde das abstoßend.
Du hast mit Schuhen gezahlt ?
Die hat keinen Brauereipopo, die hat ihre Taille so eingeschnürt. Das machen jetzt welche und wetteifern darum, wer als letzte in Ohnmacht fällt. Neuer Trend.
Aber das mit den Brauereiärschen ist auch modern.
Grausam, es geht nur ums Auffallen um jeden Preis.
Mit DM oder Euro.
Wie oft durftest du denn für ein Paar Schuhe ?
bh meinte wohl das. Ich meine rechts. Links ist attraktiv!
Könnte man neben der Wissencommunity nicht noch eine Trashcommunity einrichten? Dafür scheint im Moment ein erhöhter Bedarf für gelangweilte Senioren zu existieren.
Wir sind noch am Thema dorfdepp!
Es hat zwar ne Weile gedauert, bis ich dahinter kam, weshalb Amos teure Luxusschuhe sexy findet, aber jetzt ist es klar.
Aber ob das eine Antwort auf die Fragen ist? Ich sehe das nicht als allgemeingültig an.
Ich liebe Birkenstock!
Ich hasse es, wenn die seltenen sinnvollen Beiträge innerhalb von Minuten mit so einem Blödsinn zugemüllt werden.
Jetzt bist du ungerecht dorfdepp. Die Frage ist, wie man sexy wird, Amos meinte mit Luxusschuhen. Darüber haben wir geschrieben. Wir blieben immer am Thema, auch in den Beiträgen mit dem Umfang des Popos. Das wird alles breit öffentlich präsentiert. Ich schliesse daraus, es gibt da Trends. In allen Zeitschriften, auch im stern, sind die Maße von bestimmten Körperteilen von Promifrauen ein Thema.
Ja, ja, ...
Dann beantworte du dem Gast doch die Frage. Bin gespannt.
15:57:21
hmmmm, das verstehe ich aber nicht. Wieso Landluft?
Wieso Schuhe?
Scheiße, jetzt bin auch ich in die Müllfalle geraten. Das war es zu dem Thema.
Erotik beginnt im Kopf. "Sexy" ist für mich in erster Linie eine Frage der Ausstrahlung, nicht die der Optik.
Um es mal plastisch auszudrücken: ich habe Frauen kennengelernt, die optisch toll aussahen, die dank ihrer "Fimis" ewig lange Beine hatten, ein wunderhübsches Gesicht, ansprechende Proportionen - und von denen hätte ich mich losgerostet, wenn man mich an sie geschweißt hätte, weil sie einfach absolut nichts zwischen den Ohren hatten, weil sie in meinem Kopf keinen Schalter umlegten. Zwischen "Sexyness" und "Fuckability" besteht eben ein himmelweiter Unterschied!
Lies die Frage. Da steht nichts von Erotik.
Gut, dann lass es mich anders formulieren:
Haltung, Lippen, Haare etc erhöhen vielleicht die Fuckability, aber nicht unbedingt die Sexyness. Dafür braucht es mehr. Echte Sexyness kommt von innen heraus und hat nur sehr wenig mit dem äußeren Schein zu tun.
Es gibt sexy Frauen, die durchaus ihrem Äußeren entsprechen und sich dementsprechend verhalten.

Aus meinen Memoiren: ich hatte mal ein Verhältnis mit einer Krankenschwester für eine Nacht. Die war so sexy wie ein Playboymodel. 95 - 60 - 90- Aber im Bett machte sie das Licht aus.
Die wollte dich nicht sehen müssen Amos :-)
Da hatte sich die Geschichte erledigt.
Die Antwort hatte ich bereits erwartet. Obwohl ich 40 Jahre jünger war.
Lieber hp. Ich grüble gerade darüber nach, ob ich diesen Unterschied zwischen dem was du Fuckability nennst und Sexyness nachvollziehen kann. Ich mache den nur zwischen Sex und Erotik. Frauen, die sich sexy präsentieren, unterschiedlich, die verschiedenen Vorlieben bedienend, sind doch Fuckability? Begehren entsteht aber nicht nur durch sexy Wirkung. Aber auch. Männer sind überwiegend Augenwesen. Diese ganze Nacktfoto und -filmindustrie beweist das mit den Riesenumsätzen.
Dir wichtigste erogene Zone liegt sowieso zwischen den Ohren....für mich wenigstens, und für Männer mit Hirn und Herz angeblich auch.
Du bringst mich auf die Idee, daß die Frage ja auch von einem Mann sein könnte. Dann sieht alles ganz anders aus.
Hm, Elfi, möglich.....aber irgendwie nicht so wirklich wahrscheinlich. Ich vermute mal, Männer finden sich immer attraktiv....
zu Recht ...
....weil sie ein Mann sind.
Du hast wahrscheinlich recht moony
da hamma schon das erste Geständnis
Es wäre schön, wenn sich der Gast als M- oder W ausgegeben hätte. Da gibt es schon einige Unterschiede. Darauf möchte ich jetzt aber nicht näher eingehen.
Auf jeden Fall spielt Körpersprache eine sehr große Rolle, der Körper selbst kann dann schon mal bei einer guten Performance in den Hintergrund treten. Ein schönes Beispiel in einem meiner Flüchtlingscamps: Die Botox-Sisters, zwei syrische Schwestern mit Schlauchbootlippen,ursprünglich sahen sie sicher sehr schön aus, sie gehen nebenbei einer "geregelten Arbeit" nach, jede Bewegung, jeder Blick sagt aus... ich bin jederzeit bereit. Natürlich macht einen das an, aber es ist billig.
Sorry, Moony und Elfy, ich habe Eure Antworten erst jetzt gelesen. Warum haben nur Frauen Zellulitis.......weil es Sch...aussieht.
nach Diktat verreist
... und bist Du nicht billig, so brauch' ich Gehalt ...
Hoffentlich mindestens bis nach Indonesien, musca.
Aber Vorsicht, vielleicht werden da auch kleine Hunde gerne gefuttert.....
Kann das sein, daß ich das richtig verstanden habe?
Ohne hochhackige Schuhe geht sexy sein für eine Frau gar nicht? Verdammt, hätte mir das mal einer 30 Jahre früher sagen können...?????
Nu weiß ich endlich, was ich immer falsch machte....
Für moonlady: Du brauchst allerdings noch Strapse und Strümpfe mit Naht.
Wird ja immer schlimmer.....ich glaub, ich laß` das weiterhin.
BTW: ich wußte es schon vor 40 Jahren. ;-) Durch meine Geliebte, nicht weil ich Transe wäre (hier muß man ja jedes Wort auf die Goldwaage legen)
Die Strümpfe gibt's von Fogal, den Rest bei La Perla.

Genug gescherzt. Zurück zu den ernsten Fragen! *g*
Liebe Elfiy, Musca hat meinen Punkt schön herausgearbeitet - "billig" im Gegensatz zu "stilvoll". Ich kann es auch anders zu beschreiben versuchen: "Fuckability" bezieht sich nur auf äußerlichkeiten und darauf, den anderen ins Bett zu bekommen - und hinterher war's das. "Sexyness" ist aber weit mehr als das. Für michist "Sexyness" sozusagen das Rundumsorglospaket: Sex im Sinne von Geschlechtsverkehr ist dabei eben nicht das Hauptziel, sondern nur ein Schritt auf dem Weg zu einem gemeinsamen Wohlfühlen; ein Weg, der geprägt ist durch gegenseitige Achtung undRespekt, durchWertschätzung des jeweils Anderen.
Um das Ganze mal aufs Essen zu übertragen: es ist ein Unterschied, ob ich ein Steak in der Betriebskantine esse oder in einer schönen Umgebung mit Kerzenlicht, Wein, dezenter Musik im Hintergrund usw.
Bei Männern bringe ich es mal auf den Punkt: Geld macht sexy!

Ich kenne genügend Knallchargen, die ohne ihr Vermögen nie optisch attraktive Frauchen bekommen hätten. Die hätten nach Thailand fahren müssen oder bei "Bauer sucht Frau" mitspielen können.
Einmal mehr, Amos, was finden Männer an solchen "käuflichen" Frauen? Ich finde hphersel Beitrag extrem überzeugend.
aha lieber hp, dann haben wir eine unterschiedliche Bedeutung für die Wörter. Was du beschreibst, fällt bei mir mit unter die Rubrik Erotik. Bei gegenseitiger Wertschätzung ist auch immer ein Teil Beziehung dabei.
Und was musca billig nennt, nenne ich ordinär oder vulgär. Was ich als sexy bezeichne, ist noch keine Einladung zum GV, es kann, aber muß nicht. Es kann von der Frau auch nur ein Bedürfnis nach Aufmerksamkeit sein. Oder auch nur Freude an sich selbst. Frauen empfinden sich dann oft als schön. Wenn man mit diesen ganzen Begriffen kommuniziert, ist es immer gut, wenn man klärt, was jeder darunter versteht. Gerade auf diesem Gebiet, sind Begriffe sehr unterschiedlich besetzt.
Der musca erzählte mir mal, daß er anfing, mich ernstzunehmen, als er sah, daß ich selbstverständlich eine Yamaha SR 500 antreten konnte....
Ein Mann ist dann sexy, wenn er es versteht, der Frau das Gefühl zu geben, sie ist die einzige Frau, die er begehrt und begehrenswert findet. Mit Vermögen hat das gar nichts zu tun.
Wenn einer sein Vermögen als Lockmittel einsetzen muß, dann bekommt er auch nur Frauen, die das ausnutzen wollen. So einer ist ein armes Schwein. Egal wieviel er besitzt und wie schön die Frauen sind, die er sich gekauft hat.
@moonlady: ich würde es umgekehrt formulieren: Was finden Frauen an solchen Männern?
Geld macht einen Mann nicht sexy. Das Geld ist für diese Frauen sexy. Der Mann ist austauschbar, er ist nur so eine Art Geldautomat. Diese Frauen gehen dann auch oft fremd mit einem Mann, den sie wirklich sexy finden.
Ohne ins Detail zu gehen: ich war weder Student noch Arzt, fnanziell eher übersichtlich und trotzdem 12 Jahre der Geliebte der bestaussehendsten Frau meiner Heimatstadt.

Die gelegentlichen Einkaufsbummel auf der Kö in Düsseldorf will ich allerdings nicht verschweigen.
Das war aus meinen Memoiren.
Die Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull. Der Memoiren dritter Teil.
Die Frage wurde von einer Frau gestellt, ein Mann würde kaum "Richtige Haltung , Lippenbewegung, Haare" erfragen. Wie wird man sexy, wenn man es nicht ist oder nicht glaubt zu sein? Jedenfalls wird man nicht dadurch sexy, indem man sich verstellt, genau so wenig, wie man durch Essen von Buchstabensuppe klug wird.
Verhaltensforscher sagen, dass es unterschiedliche Attraktivitätsklassen gibt, innerhalb derer jeder Topf seinen Deckel finden kann. Dass ist dann individuell sexy.
Elfy, wirt sind gar nicht so weit auseinander wie Du denkst.
Zum Einen sind "billig" und "ordinär" bzw "vulgär" austauschbar. Zum anderenkreisen unsere Gedanken um einen wichtigen Punkt, nämlich den der Motivation: Will die Frau zunächst einmal SICH SELBER gefallen oder anderen? Und: Welche Art von Aufmerksamkeit will sie beim Mann erwecken? Kern meiner Aussage ist einfach, dass eine Frau, die sich für sich selber schön macht, im Äußeren ihre eigene innere Schönheit widerspiegelt. Sie ist sozusagen aus sich heraus sexy - und damit erotisch. Eine Frau, die sich letzten Endes nicht für sich schön macht, sondern um mit ihrem Aussehen auf Männerfang zu gehen, spielt oft genug nur sich und anderen etwas vor, vielleicht sogar unbewusst, ohne es zu merken.