User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Wie wirkt sich die Reifenmasse auf die Beschleunigung eines Autos aus? Kann man an der Stelle irgendwie tunen?

Frage Nummer 34352
Antworten (5)
Sie bremst. Leichter machen, z. B. schmalere oder kleinere Reifen.
An der Masse liegt der Zugewinn an Beschleunigung eigentlich nicht. Entscheidender ist der Reifenumfang. Ein kleinerer Radumfang bedeutet eine bessere Beschleunigung, aber auch eine niedrigere Maximalgeschwindigkeit (bei Höchstdrehzahl). Ein größerer Umfang bedeutet hingegen eine höhere, maximale Geschwindigkeit, aber auch eine schlechtere Beschleunigung.
Alles Naturwissenschafter hier.
Dann lasst doch die Reifen ganz weg.
dann kann die Schwarte auf den Lagern rollen. Viel kleiner und viel weniger Brems.
Sweet Jeesus.
Die Reifenmasse wirkt sich folgendermasen aus. Eine ganz einfache und simple Rechnung.
Je größer der Reifen des Autos ist, desto höher ist die Endgeschwindikeit.
Umso kleiner der Reifen ist, umso schneller beschleunigt dann das Auto.
Leider kann man an der Stelle nicht wirklich was tunen. Also nein, es ist nicht möglich.
Ein kleinerer Radumfang verspricht eune bessere Beschleunigung. Ein größerer Radumfang hat daher eine schlechtere Beschleunigung. Bei der Beschleunigung ist der Grip und das Gewicht des Rades mit entscheidend. Kleinere Räder haben eine höhere Umdrehung, daher beschleunigen sie schneller. Die Endgeschwindigkeit bleibt gleich. Beachten sollte man auch die breite der Reifen. Auch hier zählt der Umfang, je schmaler, desto höher die Beschleunigung. Fazit: Je schmaler uund kleiner ein Reifen ist, umso besser die Beschleunigung. Jedoch passen nicht alle Reifen auf alle Autos. Hierbei also einen Fachmann fragen.