User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Wieso erfolgt eine Online-Banküberweisung nicht zeitgleich?

Meistens dauert es 1 bis 4 Tage, bis die Überweisung beim Empfänger gutgeschrieben wird. Dabei handelt es sich im Prinzip um nichts anderes, als wenn ich eine Email versende; die ist sofort beim Empfänger.
Frage Nummer 88438
Antworten (18)
Weil die Bank mit deinem Geld noch ein bisschen zocken will!
Die Empfängerbank zockt dann auch noch so ein, zwei Tage, bevor sie das Geld gutschreibt!
Das verstehe ich nicht ganz. Ich habe die Garantie meiner Bank, dass eine Überweisung im Sepa-Raum maximal nach 24 Stunden beim Empfänger ist, und das heißt gutgeschrieben.
Schaut mal nicht nur auf das Datum der Gutschrift, sondern besser auf das Datum der Wertstellung. Außerdem haben Banken oft verschiedene Finanzdienstleister, die diese Verrechnungen erledigen. Es geht da alles der Reihe nach und wenn das Aufkommen grad hoch ist, dauerts vielleicht mal einen Tag länger. Das stellt sich halt das kleine Fritzle so vor: Mail kommt: "ich schicke Geld" und Empfängerbank jubelt und klickt auf Kontonummer und "Geldeingang".. Das ganze ist viel komplexer und wenn jemand genauer wissen möchte, wie das ganze Girosystem funktioniert, soll er es halt googeln.
@elfigy: Im Moment der Überweisung ist der Betrag weg von meinem Konto. Daher muß er umgekehrt genauso flott beim Empfänger sein. Hier muß das Gesetz verändert werden.
Dann schreib an die Regierung. Das ist längst alles von der Bankenaufsicht geprüft und für akzeptabel befunden worden.. Das Geld hat dann nicht deine Bank , sondern das System hat es. Aber wenn du ein Gesetz geändert haben möchtest, schreib an Angela, vielleicht antwortet sie dir ja . Lass es uns aber dann auch wissen, was sie dir geantwortet hat.
Interessant ist in dem Zusammenhang, daß ich manchmal bei ein und derselben Bank Überweisungen auf ein Unterkonto vornehme. Online. Im selben Moment auf dem einen Konto verschwunden und erst am nächsten Tag auf dem Unterkonto gebucht.
Amos auch dieses Geld flattert erstmal im EDV System rum.
Das hängt m.E. damit zusammen, dass Deine Bank ja nicht wirklich Geld an die andere Bank schickt.
Bildlich gesprochen nimmt Deine Bank "X" im Moment Deiner Überweisung das Geld von Deinem Konto 'runter und packt es zunächst in einen großen Sack mit dem Namen der Empfängerbank "Y". Da kommen im Laufe des Tages auch alle anderen Überweisungen auf Konten der Bank "Y" 'rein und am Abend meldet dann "X" an eine Clearingstelle: wir haben soundsoviel Kohle für Bank "Y".
Bei Bank "Y" läuft das genauso und die melden am abend den Betrag, der dort für "X" zusammengekommen ist. Das wird dann verrechnet und nur die Differenz tatsächlich überwiesen.
Und erst danach erfolgt die Gutschrift auf dem Konto des Empfängers. Das ist meines Wissens jedenfalls der grobe Ablauf im standardisierten Giroverkehr.
Es gibt Banken, bei denen läuft das schneller, aber das ist dann nicht mehr "Standard" und auch die Beträge dürften ein Standardgehalt überschreiten.
Das sind alles die Standardantworten der Banken!
Da wir aber wissen, dass Daten sich mit Lichtgeschwindigkeit bewegen, können wir auch erkennen, dass das alles Ausreden sind!
[br]
Ab dem Zeitpunkt wo Bester auf "senden" klickt, verfügt seine Bank über das Geld, ohne dafür Zinsen zahlen zu müssen! Und das nutzt sie möglichst lange aus!
@Socke: such mal nach Clearing Bank (oder nach dem Geschäftsmodell der WestLB bzw. der anderen Landesbanken im Zusammenhang mit den Sparkassen).
Soviel zum Thema "Lichtgeschwindigkeit"
Womit Du natürlich recht hast, ist der Wunsch der Banken, das Geld möglichst lange in eigener Hand zu halten. Das ginge wahrscheinlich in wenigen Stunden, aber die Gerichte haben das Maximum auf einen Tag festgelegt, also dauert es einen Tag.
Hallo,

weil die Banken mit diesem Geld 'in Transit' arbeiten und unter anderem ihre Liquidität erhöhen - sie brauchen keine Eigenmittel in dieser Höhe vorzuhalten (und bei dem Volumen der täglichen Überweisungen sind das Milliarden). Der Gesetzgeber erlaubt das. Technisch gibt es dafür keine Begründung, wie die Beispiele anderer Länder zeigen: Hier in Zentralamerika (!) mache ich eine Onlineüberweisung, das Geld ist binnen Sekunden auf dem Empfängerkonto gutgeschrieben. Ich frage mich schon seit langem wieso die Menschen immer wieder Wirtschaftsvertreter wählen...
Und das ist genau der Irrglaube, Bester.
Was der Sender der EMail wünscht, kann doch erst veranlasst und durchgeführt werden, sobald die Mail angekommen ist.
Es ist vollkommen sinnlos und überflüssig, da zu argumentieren und aufzuklären, wo jemand als Bösewicht deklariert ist. Hätte ich mir auch denken können. Bei den bösen Banken ist halt alles ein himmelschreiendes Unrecht. Einer muss der Böse sein, dessen Erbsen von jedem Supergescheiten genau nachgezählt werden kann.
@elfigy: Ich kann mich des Eindrucks nicht entziehen, daß Du die Zunft der Banker vertrittst. So wie Du Dich für diesen Abzockerverein stark machst ...
Also nochmal. Es wird nicht jede Popelüberweisung zwischen den Banken hin und her gebucht. Die Überweisungen werden gesammelt und dann wird ein Saldenabgleich gemacht, und dann wird der Saldo überwiesen. Das geschieht über eigene Zentralbanken, Girozentralen oder auch über die Bundesbank. Auch bei all diesen Genannten kostet jede Überweisung Geld, deshalb findet täglich meist nur eine Buchung statt. Eine Onlinevernetzung aller Banken gibt es nicht und wäre auch nicht sinnvoll. Eine Überweisung darf bis zur Wertstellung lt. EU Verordnung nur einen Tag dauern. Die Buchung selbst kann auch später erfolgen. Wichtig ist das Datum der Wertstellung. Ab diesem Zeitpunkt gehört das Geld dem Empfänger. Und ich bin kein Banker. Das ist Basiswissen Wirtschaftslehre.
@elfigy: Konträr zu Deinen Mitteilungen ist es, da es Eilüberweisungen gibt, die umgehend ausgeführt werden. Es geht also doch schneller als Du denkst, nur ist dies leider nicht die Regel.
Bester. Das ist aber ein anderes Thema. Eilüberweisungen zahlst du auch extra. Z.b. bei der Commerzbank 11 Euro. Da hat jede Bank ihre Preislisten.
Aufträge werden auf Bankservern über Nacht bis zu siebenfach gespiegelt, bis sie endgültig dm Konto gutgeschrieben werden.