User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Gast

Wieso ist Molton schallabweisend?

Wir haben derzeit ein kleines Schallproblem im Hobbytheater und überlegen gerade uns auch einen Molton Vorhang anzulegen. Mich würde interessieren wie dieser genau funktioniert, ob es nicht bessere Möglichkeiten gibt und wo man sowas am besten her bekommt.
Frage Nummer 88891
Antworten (6)
jeder Raum mit harten Oberflächen "hallt", das gilt für das Gästeklo wie für den Theatersaal. Um diese Halleffekte zu reduzieren, muss der Schall gezielt gelenkt (das macht man mit der Form von Raum und Wänden in einem großen Theater) oder geschluckt werden (das macht man mit weichen Gegenständen, z.B. eben Stoff. Ob das Molton sein muss, sei dahingestellt, aber je schwerer desto Schluck und Molton ist schon recht schwer.
Du mußt dafür speziellen Bühnen Molton kaufen, der entspricht den feuerschutzrechtlichen Bestimmungen.
Ich habe in diesem Shop hier schon Stoffe gekauft und war immer zufrieden.
Das soll keine Werbung sein, du kannst auch im Internet suchen. Es ist nur meine Erfahrung
Molton ist wie oben eigentlich schon ganz gut beschrieben ein Stoff der Schall "schluckt". Molton ist von beiden seiten angeraut was dem Ganzen noch einen besseren Effekt gibt. Ich würde mich beraten lassen bevor du Ihr euch einen Molton-Vorhang besorgt. Vielleicht reicht ja auch schon ein normaler Stoffvorhang oder man arbeitet mit Schall-Schaumstoff. Ein guter Ansprechpartner dafür ist Gerriets.
Aufgrund des Stoffes wird der schall sozusagen gebrochen (vereinfacht ausgedrückt) und dann "verschluckt" ihn der Stoff. Eine Edelstahlwand würde den Ton hingegen reflektieren.

Ansonsten kann man mit Styropor ganz gut isolieren - aber ist halt aufwändiger im Aufbau
Eine schwere Wolldecke mit gleicher Dichte schluckt den Schall genauso gut!
Der Springende Punkt ist das Gewicht! Material und Oberfläche sind ziemlich wurscht!
abgesehen davon, dass eine Wolldecke wesentlich mehr kostet als Molton und evtl viel zu klein für einen Vorhang ist.