User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Wieso kann man alte Energiesparlampen nicht im Einzelhandel zurückgeben wir z. B. Batterien? Ist in diese Richtung vielleicht was geplant?

Frage Nummer 46288
Antworten (3)
Nein, eine gesetzliche Regelung für die Rücknahme von Energiesparlampen ist nicht geplant und würde sich auch enorm auf den Preis einer Energiesparlampe ausdrücken. Eine Energiesparlampe ist ein wahres Sammelsorium an giftigen Stoffen. Diese sind nur relativ unsicher, im Gegensatz zu einer Batterie, in der Glühbirne gebunden und wären schwer zu handhaben. Deshalb gehären sie auch in den Sondermüll.
Die Entsorgung von alten Energiesparlampen stellt derzeit in Deutschland tatsächlich noch ein Problem dar. Verbraucherschutzorganisationen fordern seit langem eine grundsätzliche Rücknahme durch den Einzelhändler, aber bisher nehmen tatsächlich nur wenige Händler die Lampen zurück. Somit bleibt dem Verbraucher nur die Möglichkeit der Entsorgung über den Sondermüll mit Abgabe im vor Ort ansässigen Schadstoffhof. In einigen Städten fährt auch von Zeit zu Zeit ein Schadstoffmobil - hier können die Energiesparlamenten ebenfalls abgegeben werden.
Energiesparlampen sind im Umgang recht unpraktikabel und nicht so bruchsicher wie zum Beispiel Batterien. Fallen große Mengen an, so kann es bei falschem Umgang zur Freisetzung der giftigen Inhaltsstoffe der Lampen kommen. Dies ist dem Einzelhandel kaum zu zumuten bzw. würde sich wieder auf den Preis umschlagen. Von der Gesetzgeberseite ist auch kein Gesetz zur verpflichtenden Rücnahme geplant.