User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Antworten (7)
Sind sie nicht.
Nicht alle "Hausmittelchen" sind tatsächlich das, als was sie seit Jahren gehandelt werden.
Durch den Durchfall wird dem Körper viel Flüssigkeit entzogen. Und auch Salz. Salzstangen hat man oft zuhause, deshalb wird gerne zu Salzstangen gegriffen, die dem Körper wieder Salz zurück geben.

Am Wichtigsten ist aber, genügend zu trinken (Tee, Wasser)
Durch den häufigen, fast flüssigen Stuhlgang verliert der Körper viel Wasser und Elektrolyte. Der Körper benötigt aber viel Flüssigkeit. Diese muss zugeführt und gebunden werden. Dazu sind Salz, Kalium und Zucker notwendig. Bekanntlich bindet Salz das Wasser im Körper. Durch das Salz der Salzstangen erfolgt dieser Vorgang. Du könntest natürlich auch ein Glas Salzwasser trinken.
warum wird alex' antwort als schlecht bewertet? fragt mal demnächst euren hausarzt, was der von salzstangen bei durchfall hält. meiner hält da gar nichts von. und er ist nicht der einzige.

eine elektrolytlösung aus der apotheke oder selber hergestellt ist viel besser, weil man so zucker und salz vernünftig dosieren kann.

dazu leicht bekömmliche nahrung.
Sie sind eigentlich keine gute Hilfe. Das dachte man früher. Salzstangen enthalten viel Salz und an Salz fehlt es bei Durchfall. Wesentlich besser ist aber eine Brühe. Der Vorteil bei den Salzstangen ist aber, dass es winzige Portionen sind, so dass man sich langsam wieder ans Essen gewöhnen kann.
Die Salzstangen stoppen nicht den Durchfall, so wie es oft falscherweise angenommen wird. Aber sie sorgen für ein schnelleres Wohlbefinden, weil das Salz den Elektrolytehaushalt wieder ausgleicht, der bei einem starken Durchfall aus dem Gleichgewicht geraten ist.
Hallo,
bei Durchfall verliert der Körper viel Flüssigkeit und Elektrolyte. Diese müssen ausgeglichen werden.
Aber wichtiger ist es eine kausale Therapie durchzuführen, bei der die Ursache behandelt wird.
Grüße