User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Wieso wirkt sich die Heizölpreisentwicklung auch negativ auf Gas aus?

Frage Nummer 37831
Antworten (6)
Verstehe ich auch nicht. Gas gibt's doch überall um uns herum im Überfluss, während nach Öl aufwendig gebohrt werden muss.
Weil irgendwann einmal so ein Vollpfosten entschieden hat, dass der Gaspreis an den Heizölpreis zu koppeln ist. Und damit ist der Wettbewerb ausgeschaltet.
also aus Sicht von Gas-Gerd ist das absolut nicht negativ....
Erdgas wird genauso wie Heizöl auch zum Heizen benutzt. Wenn einer der Brennstoffe teurer wird, wird auf eine Alternative zurückgegriffen. Wenn genügend Leute dies tun, steigt die Nachfrage. Sobald die Nachfrage anzieht, steigt leider oft auch der Preis an.
Energieträger sind sehr von einandern abhgängig. Das beginnt schon beim Börsenhandel - Brennstoffe sind Spekulationen unterworfen, werden in ihrem Wert vom Geschäftsleben verändert. Ebenso ist das mit dem Verbrauch: Energieträger setzen Trends, verdrängen und bedingen einander.
Der Preis für Erdgas ist in Deutschland an den Ölpreis gekoppelt (sogenannte Ölpreisbindung). Das ist aber keine gesetzliche Vorschrift, sondern eine international brancheninterne Vereinbarung zwischen den ausländischen Produzenten und den deutschen Importeuren. Ursprünglich sollte das Investitionen in Gas absichern.