User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Wir haben im Betrieb ein Gerät stehen, an dem ein Schild dran ist, auf dem steht, dass es ein Doppeltarifzähler ist. Nun haben wir diskutiert, was an so einem Teil besonders sein könnte. Inwiefer zählt der denn "doppelt" und wie funktioniert das?

Frage Nummer 16371
Antworten (3)
Das ist ein Stromzähler. Am Tage wird mehr Strom verbraucht und daher ist das auch die Hochtarifszeit. Nachts wird bekanntlich weniger verbraucht und ist somit die Niedertarifszeit. Der Zähler zählt nun getrennt, wie viel Strom in der jeweiligen Zeit verbraucht wird. Durch die getrennte Abrechnung werden Kosten gespart.
Hallo - der Strom den Du am Tag verbrauchst ist teurer als der Strom den Du in der Nacht verbrauchst. Das ergibt dann, dass zwei Tarife gelten. Da der meiste Strom am Tage benötigt wird, ist er da eben teurer. So ein Stromzähler kannst Du dir anschaffen, wenn Du Strom sparen möchtest. Damit hast du dann einen besseren Überblick über deine Stromkosten. Hoffe ich konnte helfen.
Dieser Zähler zählt den Hochtarif zwischen 6 und 22 Uhr und den Niedertarif zwischen 22 und 6 Uhr getrennt. Da der Hochtarif teurer ist als der Niedertarif ist dies interessant für Leute mit einer Nachtspeicherheizung. Anders als bei getrennten Zählern kann hier aber der Strom nur von einem Anbieter bezogen werden.