User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Wir möchten eine Deckenvertäfelung abreißen, wissen aber nicht, was dahinter steckt. Wie schützen wir uns vor Glasfasern oder Asbest?

Frage Nummer 24473
Antworten (8)
Folienanzüge.
Mach mal an einer unauffälligen Stelle ein Loch rein und lass einen Fachmann nachschauen. Sollte da wirklich Asbest sein wird die Sache teuer.
..,. und Staubmasken.
Und Glasfaser/Mineralwolle ist eher störend als wirklich gefährlich.

Lasst vorher den Fachmann 'ran - war der beste Tip.
Sollte wirklich Asbest vorhanden sein, Finger weg und Fachleute einschalten. Aber auch bei Mineralwolle würde ich die vorbeschriebene Schutzkleidung incl. richtiger Staubmaske tragen, zusätzlich während der Arbeiten den Raum hermetisch abdichten mit Folie und Klebeband , und einen Absauger für Feinstaub laufen lassen, gibt´s zu mieten, das ist im Prinzip nichts anderes als ein spezieller Staubsauger, welcher vorwiegend bei Asbestsanierung angewandt wird. Aber gerade bei der früher gern verwendeten Steinwolle bin ich skeptisch, und würde daher ähnlich wie bei Asbestbeseitigung vorgehen.
Die Diskussion mit der Mineralwolle stammt aus Ende der 80'iger/Anfang der 90'iger Jahre und deren vermutete Gesundheitsschädlichkeit wurde widerlegt. Die Fasern sind im Vergleich zu Asbest deutlich größer und nicht lungengängig.
Am besten entfernt ihr zuerst eine kleine Stelle in einer Ecker und schaut, was euch erwartet. Bei Asbest müsst ihr dringend ein spezielles Unternehmen beauftragen, das muss als Sondermüll entsorgt werden und wäre für euch sehr gefährlich es selsbt aus der Decke zu kramen.
Ich würde mir an eurer Stelle diese weißen Einweg-Overalls zum Renovieren besorgen (gibts in jedem Baumarkt). Die halten viel ab und es gibt keine Ritzen, wo etwas hinein kann. Außerdem ist ein Mundschutz und auch eine Schutzbrille unbedingt zu empfehlen.
Bei einer Vertäfelung muss nicht unbedingt ein Dämmstoffe dahinter sein. Es kann auch sein, dass einfach nur mit Hilfe von Holzleisten Abstand geschaffen wurde und somit nur ein Hohlraum dahinter ist. Empfehlen kann ich einen Mundschutz zu tragen und Handschuhe, falls doch etwas dahinter sein sollte.