User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Wir möchten uns einen Hund zulegen und überlegen nun welche Sorte. Er soll frei herumlaufen dürfen, deshalb meine Frage: Wie ist das mit dem Leinenzwang für Hunde? Geht das nach Rasse oder Größe?

Frage Nummer 16481
Antworten (7)
Da gibt es keine einheitliche Regelung in Deutschland, sondern wird von Gemeinde zu Gemeinde unterschiedlich geregelt. Also frag einfach bei deinem Ordnungsamt nach.
Einen Hund legt man sich nicht einfach zu. Überlegt mal ob Ihr gerne "faul" seid und nicht so sehr mit dem Hund gehen wollt. Oder seid Ihr sportlich. Da kannst Du schon die Spreu von Weizen trennen. Dann soll er groß sein oder kleiner. Ein Schoßhündchen oder ein bellender Hausbeschützer.
Es ist richtig, daß Dir die Gemeinde sagen kann, wie es mit dem Leinenzwang funktioniert. Aber Ihr solltet, egal ob mit oder ohne Leine, eine Hundeschule machen. Das kostet Zeit und auch Geld. Seid Ihr dazu bereit? Oder Ihr holt Euch einen älteren Hund aus dem Tierheim, der die Schule schon hinter sich hat, vielleicht ein Nothund durch Todesfall des Besitzers, und Ihr habt einen Hund der folgt und der Hund ist glücklich noch einmal eine Familie zu haben. Wir haben jetzt die dritten Nothunde 2 Neufundländermädels, und sind nach wie vor glücklich damit!!
Leinenzwang! Genau das Stichwort. Jeder Hund hat immer an der Leine zu gehen, egal wann, egal wo. Dass das ziemlich locker gehandhabt wird, ändert nichts daran, dass es so ist. Ausnahmen nur aus gekennzeichneten Fläschen. Wenn Dein Hund auch nur den kleinsten Mist baut ist es Deine Schuld!
Nur in wenigen Ausnahmefällen, Jagdhund bei der Arbeit, Rettungs- und Suchhunde, darf so ein Tier auch mal ohne Leine laufen.
Das ist völlig unabhängig von der Rasse.
Ja, leider ist das so. Leinenzwang besteht grundsätzlich in Deutschland. Am besten, Sie gehen in eine GUTE Hundeschule oder in einen Verein und erkundigen sich dort, welche Rassen für Sie in Frage kommen. Ich würde in Deutschland keinen Hund halten, der viel Auslauf braucht - an der Leine geht das nun mal nicht. Jeder Hund muss die Möglichkeit haben, sich hin und wieder die Seele aus dem Leib zu rennen und nicht stumpfsinnig an der Leine vor sich hinzuschleichen.
Sorry, alles zurück, ich habe mal gegoogelt:
"Ein pauschaler Leinenzwang, wie er von manchen Gemeinden angeordnet wurde, ist nach einem Beschluss des OVG Lüneburg im Januar 2005 unverhältnismäßig, da er die Rechte von Hundehaltern unangemessen einschränkt und lediglich von einer abstrakten Gefahr ausgehe, die sich nicht auf alle Hunde verallgemeinern lasse. Es lägen keine Erkenntnisse fachkundiger Stellen vor, welche die Notwendigkeit aufzeigen, Hunde immer und überall an der Leine zu führen."
(Quelle: Wikipedia)

Ist also doch nicht so schlimm ...
Leinenzwang besteht in Städten, in Dörfern, konsequent in Orten, in denen Menschen leben. Dabei kommt es nicht auf die Rasse oder auf die Größe an. Höchstens könnten noch zuzüglich Maulkörbe angebracht werden müssen. Man sollte sich vielleicht im Zweifelsfall besser für einen kleinen Hund entscheiden.
Wenn ihr kein eigenes abgezäuntes Grundstück habt, sieht es schlecht aus mit dem frei herum laufen. In Deutschland herrscht in öffentlichen Parks und Grünanlagen Leinenzwang. Viele lassen ihren Hund trotzdem frei rum laufen. Das kann mit Bußgeld geahndet werden. Die Größe des Hundes spielt dabei keine Rolle.