User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Wir müssen in unserem Haus die Tapeten entfernen. Gibt es Tricks, damit die Nägel nicht völlig ruiniert sind danach?

Frage Nummer 16689
Antworten (6)
Ein unglaubliches Luxusproblem, welches sich nur mit imens hohem, technischem Aufwand lösen lässt.
Du hast folgende Möglichkeiten.
1. Die Nägel sind egal, die wachsen nach
2. Zieh Handschuhe an
3. Statt in teure Nägel lieber mal in einen Handwerker investieren, der macht das schon
Ihr solltet die Wände mit einer Lösung aus Wasser und Spülmittel einreiben: dann lässt sich nämlich die Tapete sehr einfach und ohne etwas zu beschädigen entfernen. Zudem muss man so keine gefährliche und unangenehme Chemie verwenden. Meiner Meinung nach das beste Verfahren.
Als ich die Frage las, habe ich an die Nägel in der Wand gedacht und nicht an Fingernägel (und habe mich entsprechend gewundert...) :) Aber in jedem besseren Baumarkt kann der fröhliche Handwerker doch auch Geräte mieten, die die Tapeten einschneiden und anfeuchten. So zieht das Wasser tief ein und die Tapete kann ohne Sorge für die (Finger-)Nägel mehr oder weniger mühelos mit einem Spachtel von der Wand gekratzt werden...
Benutze eine neue oder aber gründlich gereinigte GLORIA Gartenspritze. Fülle diese mit lauwarmen Wasser, dem ein wenig Tapetenkleister untergerührt ist. Nun sprühst Du die Wände von oben beginnend in Bahnen nach unten ein; anschliessend das gleiche von Rechts nach Links oder umgekehrt. Nun lässt man das Wasser auf die Tapeten 20 Minuten einwirken und wiederholt das Ganze. Danach wartet man wieder 20 Minuten und probiert ob sich die Ecken der Tapten leicht lösen. Falls die alte Tapete gut durchgeweicht ist , packt man die Bahn an beiden Ecken und zieht diese leicht von oben nach unten von der Wand. Falls nicht, wiederholt man die Sprühaktion.
Man braucht Zeit und Geduld und der Boden sollte mit Plastikplanen abgedeckt sein - falls der Boden ohne hin nicht erneuert werden soll. Übernacht sollten die Fenster geöffnet werden, damit die Wände wieder trocknen können.
Dies ist die leichteste und Nägelschonende Methode für Tapetenwechsel.
Vorsicht mir den Nägeln, die Verbindung aus altem Papier und Kleister kann erhebliche Entzündungen unter den Nägeln verursachen. Fertigt euch eine Mischung aus Wasser und Spüli an, dies verteilt ihr mit einem Quast und lasst es einwirken. Dann mit einem Spachtel die Tapete ablösen und nur die Fetzen mit den Fingern abziehen.
Ich hab bisher auch immer gedacht, Tapeten zu entfernen, ist totaler Horror. Bis vor kurzen ein Bekannter uns einen völlig simplen Trick nannte, mit dem sich die Tapeten super einfach von den Wänden entfernen lassen: einfach die Tapeten mit viel Pril-Wasser einstreichen und 1-2 Stunden einwirken lassen. Danach kommen sie dir fast von alleine entgegen.