User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Wir sind verzweifelt: Unsere Kleine hat eine regelrechte Wasserphobie! Wie können wir sie spielerisch mit Wasser vertrauter machen?

Frage Nummer 44465
Antworten (5)
Habt Ihr sie denn wenigstens schon mal gewaschen?
@ bh_roth: ist doch genau das Alter, in dem die Phobien gegen Wasser entstehen - könnte ja schaden...;-))
Sie könnten versuchen, Ihrem Kind Wasserspielzeug zu kaufen. Es gibt niedliche Räder (wie Sandräder, nur mit Wasser) oder Boote mit paddelnden Figuren, die durch die Wanne sausen. So etwas alles regt das Kind an, sich ein wenig mehr an das Wasser anzunähern. Leider gibt es aber auch bei Erwachsenen echte Wasserphobien, an denen sogar die Psychologen scheitern.
So wie Sie schon sagen, haben Sie vermutlich nur eine Chance, das Ganze spielerisch anzugehen und mit einer großen Portion Glück damit Erfolg zu haben. Versuchen Sie, richtig hübsches und interessantes Wasserspielzeug zu finden. Vielleicht sogar bis hin zu einem kleinen Boot mit Schraubenantrieb. Es könnte sein, dass das Kind das dann unbedingt aus dem Nass retten möchte und seine Angst überwindet.
In diesem Fall kann man eine kleine Schüssel mit Wasser aufstellen und ein kleines Gummitierchen darin sichtbar für die Kleine hin und her schwimmen lassen. Immer wieder versuchen, dass Kind mit ins Spiel einzubinden. Spielerisch erlernt dann das Kind mit Wasser in Berührung zu kommen. Ist diese Hürde gebrochen, dann kann man damit beginnen, mit den Füßen in der Wasserschüssel zu plantschen. Stück für Stück spielerisch einarbeiten. Ansonsten bleibt noch, den Arzt zu befragen.