User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Wir überlegen uns einen Schrebergarten zu kaufen. Was muss man beim Gartenkauf beachten und was kostet sowas?

Frage Nummer 24705
Antworten (4)
Das ist unterschiedlich, hängt davon ab, ob ein Gartenhaus mit im Garten steht. Aber ein paar tausend Euro musst du schon investieren für einen ordentlichen Garten. Aber hast du schon einmal überlegt einen Schrebergarten zu mieten? Das könnte vielleicht auch ein gute Alternative sein.
Die kann man meines Wissens nur pachten und muß die Satzung des Vereins einhalten. Google mal "Keingartenvereine".
Eine normal große Schrebergartenparzelle bekommt man schon für 2.000 Euro, jedenfalls in einer kleinen Stadt. Beachten sollte man die lokalen Schrebergartengesetze, die zusätzlich zu den gesetzlichen Bestimmungen in jeder Schrebergartengemeinde abweichend sein können.
Erwerben Sie Grundeigentum, müssen Sie den Kaufvertrag mit dem Verkäufer notariell beurkunden. Bei Schrebergärten müssen Sie meist auch Mitglied des Schrebergartenvereins werden. Teils ist der Verein selbst Grundeigentümer und verpachtet die Schrebergärten lediglich an seine Mitglieder. Der Kaufpreis richtet sich nach der Fläche und dem Wert der Laube und der örtlichen Lage.