User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Wird beim Blutspenden auch gecheckt, ob mein Blutfett zu hoch ist oder muss ich das beim Arzt erfragen?

Frage Nummer 20572
Antworten (3)
Nein, auf Blutfettwerte wird da nicht geprüft, warum auch? Vor dem eigentlichen Spenden gibt es einen Pieks ins Ohrläppchen und es wird mit einem Blutstropfen Dein Hämoglobinwert bestimmt. Damit wird sichergestellt, dass Du nicht an Blutarmut leidest. Der Arzt checkt dann nur noch Temperatur und Blutdruck. Bezüglich Deiner Blutwerte: Lass ein Blutbild beim Hausarzt machen.
Ich habe nach dem Blutspnden mal eine Benachrichtigung erhalten, dass meine Fettwerte zu hoch waren. Also wird es tatsächlich gecheckt. Die Ärzte dort sind meist froh, wenn mal jemand nach seinen WErten fragt und geben bereitwillig Auskunft. Vorausgesetzt, sie kommen an die Daten ran. Ist nicht immer so.
Also so weit ich weiß, wird bei einer Blutspende nur auf konkrete Krankheiten getestet wie HIV, Hepatitis oder auch Syphilis. Die Fettwerte des Blutes interessieren da weniger. Die kann man aber ganz leicht bei einer Blutuntersuchung beim Hausarzt testen lassen. Ist auch sinnvoller, weil der das Ergebnis mit Dir besprechen kann.