User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Wo gibt es in Norddeutschland besonders ausgefallene seltene Baumarten?

Frage Nummer 35174
Antworten (4)
in den botanischen Gärten. Oder im Vogelpark Walsrode, oder im Safaripark Hodenhagen.
Generell kann man sagen, dass sie in jedem waldreichen Bundesland seltene Bäume finden sollten,wenn Sie diese auch erkennen können. Hierzu zählen die Elsbeere, der Speierling, der Spitzahorn, die Winterlinde und die Sommerlinde,die Schwarzpappel,die Eibe,der Wildapfel und die Wildbirne. Diese seltenen Bäume können sie fast in ganz Deutschland in kleinen Naturschlupfwinkeln finden. Von manchen Bäumen werden aber auch die Standorte geheim gehalten, um Holzdieben die Suche zu erschweren.
Norddeutschland ist leider etwas groß um alle Gebiete aufzuzeigen, daher nur ein kurzer Abriss wo und welchen Baum sie dort finden. Stieleiche in Ivenack-Mecklenburg Vorpommern(800 Jahre alt), Kopfbuche bei Gremsheim,Tilly-Linde Großgoltern.Femeiche in Raesfeld-Erle.Sumpfzypresse in Brandenburg bei Brandenburg an der Havel. Wurzelfichte in Brandenburg in Buckow in der Märkischen Schweiz. Des weiteren sind wertvolle Bäume und deren Standorte nicht bekannt, um sie vor Diebstahl zu schützen.
Für Norddeutschland gibt es keine Informationen, welche seltenen Bäume dort wachsen. Es ist nur allgemein bekannt, dass Elsbeere und Speierling in Deutschland grundsätzlich extrem selten sind. Sie wurden vor allem in Bayern und Baden-Württemberg gezüchtet und wieder ausgepflanzt. Die Früchte beider Bäume bieten Nahrung für Vögel. Vom Menschen wurden die Früchte zu Konfitüren, Most, Wein und Essig verarbeite. Der Speierling erreicht eine Höhe von 20 m. Sein Blattwerk ist gefiedert.