User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Antworten (6)
Im hohen Gras in Auwäldern.
da gibt es im Internet eine sog. Zeckenlandkarte. Falls Deine Frage sich auf die regionalen Unterschiede bezieht.
Die auf den entsprechenden Karten ausgewiesene "Zeckengefahr" bezieht sich nicht auf die Anzahl der Zecken im jeweiligen Gebiet, sondern meist auf den Anteil der mit FSME infizierten Zecken. FSME ist neben den Borrelien einer der beim Biss auf den Menschen übertragbaren Krankheitserreger. Eine Übersichtskarte findest zu beispielsweise hier.
Zecken sind in allen Wäldern und auch auf Wiesen in Deutschland zu finden. Mit FSME-Viren infizierte Zecken kommen in den folgenden Bereichen in hoher Anzahl vor: gesamter Bayerischer Raum bis zum Main-Kinzing-Kreis und Offenbach. Die Bereiche Birkenfeld
Ein erhöhtes Risiko in Teilen von Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen und Thüringen.
Das höchste Risiko findet sich in in Baden-Württenberg und in großen Teilen Bayerns.
Sollten Sie sich über längeren Zeitraum in einem dieser beiden Bundesländer aufhalten, wä
Die meisten statistisch erfassten Zeckenbisse geschehen im ganzen Bundesland Baden-Württemberg (vor allem nördlicher Schwarzwald und westliche schwäbische Alb), gefolgt von weiten Teilen Bayerns sowie einzelnen Kreisen in Rheinland-Pfalz, Thüringen und d