User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Gast

Wo kann ich herausfinden, ob ich einen Wein schon trinken sollte oder noch lagern kann?

Nehmen wir mal an, ich hätte Weine unterschiedlichen Jahrgangs und unterschiedlicher Lagerfähigkeit im Keller.
Gibt es nun ein Portal oder eine Datenbank, in der ich aktuelle Verkostungen mit Lager- oder Verzehrempfehlung finde? Ich möchte mir nicht jedesmal 5 Flaschen kaufen, nur um jedes Jahr eine aufzuziehen und zu gucken, ob ich die anderen Flaschen schon trinken sollte oder noch lagern kann. Ach ja, Verkostungsnotizen.net kenn ich schon :D

Vielen Dank für Antoworten.
Frage Nummer 14522
Antworten (13)
Meiner Meinung nach kann ein solches Portal nicht funktionieren,da die
Lagerungsfähigkeit von Wein von vielen Kriterien beeinflußt wird.Es fängt schon
bei derHerstellung (und Verkorkung)an,auch die Lagerung zuhause spielt eine
Rolle (Kellertemperatur usw.) Von der Qualität des Jahrgangs mal abgesehen,
gibt es noch einiges,daß die Lagerungdauer verändern kann.
Bis ins kleinste Detail nicht ,da hilft nur aufmachen und probieren. In gröberen Kategorien gibt es jedes Jahr im Stern (print-Ausgabe) eine Liste, aus der man sehen kann, wa noch lagern muss, was man jetzt trinken kann und was unbedingt weg muss ...
Meines Wissen sollte jeder Wein binnen zwie drei Jahren getrunken werden, da heutzutage nur noch schwach geschwefelt.
Sehr süße und stark geschwefelte Weine sind länger haltbar - immer abhängig von den Lagerbedingungen selbst:Kühl, dunkel, liegend und bei gleicher Temperatur.
in der Tat sind nur noch die wenigsten Weine lagerfähig, ca. 3 - 5 %. Je mehr Tannin, Alkohol und Extrakt, desto lagerfähiger, aber auch optimaler PH-Wert, sowie Rebsorte, Flaschengröße, Jahrgang spielen eine Rolle........kurzum, eine komplexe Angelegenheit. Ich würde mir daher einen guten Weinhändler suchen, und von seiner Erfahrung profitieren
Dazu gibt es genau so wenig verlässliche Tipps wie für Aktien an der Börse!
Man kann Wein triken, der einem schmeckt und es dabei belassen, alles Weitere ist Spekulation!

Ich habe mal einen sensationellen Wein entdeckt, einen "SINFONIA 1993" von Moris Farms (ich weiss, der Hersteller ist inzwischen in Verruf geraten). Die 12 Flaschen, die ich angekauft habe, waren schon 5 Jahre später restlos hinüber, worauf Moris Farms die Herstellung eingestellt hat. Das ist wie im Spielkasino, man kauft ein- oder zwei-dutzend Flaschen an und dann muss man sehen, was wird, zwischen Hochgenuss und Wegwerfen ist alles drin. Ein bischen kann man das Risiko einschränken nach eigener Erfahrung oder wenn einen ein Kundiger bei der Hand nimmt und einem eine "Schnellbleiche" verpasst...
Trotz meiner Nachrichtensüchtigkeit heute....das gilt ja wohl alles nur für Rotwein, oder?
@Moony: als Tochter eines Chemikers/ Volkswirtes, mit einer gewissen Zuneigung zum Wein....hast du deinem Vater denn nie zugehört??
@ moonlady12...

Nein, Vermouth ist nach ein bis zwei Jahren hinüber, (auch Noilly Prat, eher schneller und im Anbruch sowieso), der Normalweisswein in weniger als 5 Jahren und der Normalrotwein nach 10 Jahren.
@ musca:
Doch ganz oft, anscheinend manchmal nicht so richtig.

Asche auf mein Haupt usw. .....
mach dir keinen Kopf, Arlecchino, Monnlady´s Vater puschte gerne Weißwein mit Zitronensäure auf...was auch immer man davon halten möchte
menno,musca,
zum einen ist das verdammt lang her...und zum anderen poste ich auch keine Merkwürdigkeiten Deines Papas...also, bleib mal fair, bitte.
@ Musca

Alles nicht so einfach, ich habe mir ein ISI-Syphon beschafft, um Noilly Prat im Anbruch länger haltbar zu machen zum Kochen. Nicht mal der Zusatz von reiner Ascorbincäure (Vitamin C) brachte den Durchbruch. Der nächste Versuch ist nun, das Syphon mit einer Wasserstrahlpumpe auszupumpen (bis 20 mm Hg), bevor der Noilly Prat mit Ascorbimsäure versetzt mit CO2 geflutet wird. Ob es funzt steht in den Sternen....
man kann sich das
Leben auch unnötig schwer machen,warum nicht einfach den Wein trinken, welcher einem schmeckt..basta