User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Wodurch bilden sich eigentlich Allergien? Und bis zu welchem Alter können sie sich ausbilden?

Frage Nummer 45650
Antworten (6)
Durch eine Überreaktion des Immunsystems auf körperfremde Stoffe, Genaueres kann man in der medizinischen Fachliteratur lesen. Sie können sich in jedem Alter manifestieren und sind nicht altersspezifisch verteilt.
Selbst auf die Gefahr hin, dass mich Freund Amos gleich in der Luft zerreist, behaupte ich folgendes: Du kannst gegen alles allergisch werden, wenn du nur lange genug intensiv damit in Berührung kommst. Irgendwann sagt dann dein Körper / Immunsystem: Jetzt gebe ich auf!
Wen es erwischen kann? Jeden, jederzeit, auch multipel, auch simultan.
Lieber bh: hier wird keiner in der Luft zerrissen, schon gar nicht von mir (da ich ja, wie Du weißt, ein sehr friedfertiger Mensch bin), aber: eine Allergie hat nichts mit der Dauer oder Intensität der Exposition zu tun. Ob Du eine Erdbeere oder 10 kg ißt, ist völlig egal. Und selbst bei der Desensibilisierung mit ganz niedrigen Dosen des Allergens kann es zu anaphylaktischen Rektionen kommen. Diese können u. U. auch tödlich verlaufen!
Die Veranlagung zu einer bestimmten Allergie bzw. der überempfindlichen Reaktion des Körpers, ist den meisten Menschen bereits angeboren oder weitervererbt worden. In solchen Fällen spricht man von einer "atopischen Disposition". Meist ist dies daran zu erkennen, daß im engeren Familienkreis bereits Allergien vorkommen.
Man kann dies folgendermassen zusammenfassen :
1) Erster Allergenkontakt des Körpers 2) Sensibilisierungphase, die Monate oder Jahre dauern kann 3) erneuter Allergenkontakt 4) Allergieausbruch.
Eine Altersgrenze existiert leider nicht. Es gibt Fälle, in denen auch 70-jährige teils noch neue Pollenallergien bekommen.
Bis heute ist noch nicht ganz geklärt, warum der Körper bei bestimmten Substanzen die komplette Immunabwehr in Alarm versetzt und dadurch Reizungen im oder am Körper auftreten. Man weiß aber immerhin um einige Faktoren, die wohl als wahrscheinlich für die Entwicklung einer Allergie gelten. Unter anderem sind dies die genetische Prädisposition, wie ein jeder genetisch veranlagt ist eine Allergie auszubilden, sowie die Stärke des Immunsystems. Zu den externen Faktoren gehören Umwelteinflüsse, Pollenbelastung und Schadstoffkonzentration in der Luft. Als gesichert weiß man jedoch heute schon, dass Allergien in jedem Alter auftreten, ob jung oder alt. 
Allergien können durch unterschiedliche Faktoren, wie Umwelteinflüsse oder der persönliche Lebenswandel, entstehen. Meistens bilden sich Allergien bereits im Kindesalter und können unter Umständen im Erwachsenenalter schwächer werden oder ganz verschwinden. Allerdings ist es durchaus möglich, dass Allergien auch erst bei Erwachsenen auftreten, vor allem Allergien die durch Umwelteinflüsse entstehen, z.B. Heuschnupfen.