User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Wodurch unterscheidet sich Futtermais von dem herkömmlichen Mais, den auch wir Menschen zu uns nehmen?

Frage Nummer 26080
Antworten (4)
Es wird meist die komplette Pflanze verfüttert.
Durch den Geschmack. Zuckermais, den wir essen, ist etwas süßer und schmeckt intensiver. Essbar ist aber auch die andere Variante für den Menschen. Es gibt sowieso sehr viele Maissorten, die man nicht verachten sollte. Die Vielfalt ist gewaltig, leider wird nur die eine Sorte zum Verkauf geboten.
Wie der Name sagt wird der eine Mais zur Fütterung von Tieren genutzt. Die Pflanze bildet vor allem Stärke. Menschen essen hingegen Zuckermais. Der bildet statt Stärke Zucker und ist somit süß. Außerdem reift er schneller und die Maiskörner sind feiner.
Mais für Futterzwecke reift in der Regel langsamer als der Zuckermais, den wir Menschen zu uns nehmen. Zuckermais hat auch kleinere und weichere Körnerstrukturen. Und der Zuckermais bildet auch keine Stärke sondern nur Zucker. Ja das sind eigentlich die Unterschiede die ich so kenne.