User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Wofür dient eine Schüttdämmung beim Schornstein? Ist die eigentlich wirklich nötig oder kann man sich die sparen?

Frage Nummer 34437
Antworten (4)
Guckst Du hier. Scheint nicht so ganz koscher zu ein.
Der gängigste Typ, der dreischalige Schornstein, besteht aus Mantelstein, Dämmung und Innenrohr. Die Schüttdämmung ist vor Allem nötig, um die Abgaswärme im Gebäude zu halten. Auch wird durch den Dämmstoff die Unterdruck-Wirkung vergrößert. Neben diesem Typen gibt es jedoch noch weitere Alternativen, wie beispielsweise doppelwandige Edelstahl-Schornsteine oder neue, der Energiesparverordnung entsprechende raumluftunabhängige Schornsteine.
Bei einem zweischaligen Schornstein, dient die Dämmung dazu, dass die Abgastemperatur gehalten wird und sich somit der Unterdruck vergrößert. Wenn man seinen Kamin wirklich effektiv nutzen möchte, ist eine derartige Dämmung unumgänglich und man sollte keinesfalls darauf verzichten.
Die meisten Schornsteine sind feuchtempfindlich, daher ist eine Dämmung zwingend erforderlich. Feuchtigkeit entsteht durch Abkühlungsverluste und Kondensation. Bei Edelstahleinsatzrohren sind Schüttdämmungen nicht mehr zulässig. Schamottrohre oder Rohre aus Keramik bevorzugen die Schüttdämmung als die häufigste Variante. Bei Hinterfüllung der Rohre ist der Schornstein nacher ausreichend isoliert. Die preisgünstigere Variante ist allerdings Edelstahl.