User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Woher kommen nächtliche Schwei?ausbrüche und welche wirksamen Mittel gibt es dagegen?

Seit Wochen wache ich morgens auf und mein ganzer Körper, sowie das Bettzeug, triefen vor Schweiß. Möchte gerne wissen, was die Ursache für nächtliche Schweißausbrüche sein kann und was dagegen hilft.
Frage Nummer 3964
Antworten (4)
Nächtliche Schweißausbrüche können ein deutlicher Hinweis auf die Wechseljahre sein. Schau einfach mal bei Deinem Hausarzt vorbei und erzähl ihm von Deinem Problem. Wenn es an den Hormonen liegt, bekommst Du Hormontabletten. Dann hört das Schwitzen schnell wieder auf.
Lieber Manuel Müller, bitte gehen Sie so bald wie möglich zu einem Arzt! Dieses Symptom kann ein Hinweis auf eine sehr ernste Krankheit sein. Das ist kein Scherz! Bitte warten Sie nicht noch auf weitere Symptome (Schmerzen, dauernde Müdigkeit, Appetitlosigkeit), dann kann Ihnen gut geholfen werden.
Vielleicht sind es die Hormone.
Aber auch Krebserkrankungen zeigen sich anfangs so.
Lassen Sie es abklären!
Viel Glück!!
Falls Du noch zu jung für die Wechseljahre bist, würde ich auf eine Erkrankung Deiner Schilddrüsen tippen. Geh am besten sofort zu Deinem Arzt und lass Dich gründlich untersuchen.
Ich hatte auch eine ganze Zeit lang nächtliche Schweißausbrüche. Bei mir hat es zum Glück wieder aufgehört, ohne dass ich jemals dahinter kam, aus welchem Grund ich so dermaßen geschwitzt habe. Allerdings hatte ich während dieser Zeit ziemlich viel Ärger und Probleme. Vielleicht war das der Grund, dass ich nachts so schwitzen musste.