User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Woher kommt eigentlich der Begriff Kurschatten und ist dieses Phänomen wirklich so verbreitet? Wer hatte schon mal einen Kurschatten?

Frage Nummer 27845
Antworten (5)
wer schon mal einen hatte, wird es sicherlich nicht hier ausbreiten...
...mein Vater war in Kur. Als er zurück kam zeigte er Fotos. Auffällig oft dabei eine junge Blondine. Meine Mutter ahnte woher der Wind wehte und kommentierte bissig : "Das war ja dann wohl mehr Schatten als Kur".

Ich kenne eigentlich kaum jemanden der in Kur war und keinen Kurschatten hatte. Einige Male ist es in meinem Freundes- und Bekanntenkreis deshalb sogar zur Trennung gekommen.
Man muss nicht zur Kur gewesen sein, um einen Schatten zu haben.
Aber das von Dir beschriebene Verhalten ist eher die Regel als die Ausnahme. Gelegenheit macht Diebe, ist der gängige Spruch dazu.
Das wird so genannt, weil ein Liebhaber in der Kur einem oft folgt wie ein Schatten. Auch wird es so umschrieben, weil es oft eine verbotene Beziehung ist, die also nur im Schatten ausgelebt wird oder einen Schatten auf das reine Gewissen legt. Inzwischen ist das eher selten, weil ja auch Besuche häufiger möglich sind.
Da der Begriff ja einen Menschen bezeichnet, der einem während der Kur besonders nahe ist, kommt das Wort "Schatten" wohl von dieser Nähe. Ich persönlich war noch auf keiner Kur, aber der Begriff hat Tradition und ist schon in Büchern aufgetaucht, die Anfang des 20. Jahrhunderts erschienen sind.