User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Antworten (3)
Der Schluckauf ist ein unwillkürlicher Reflex, den der Mensch nicht bewusst steuern kann. Evolutionär wurde er vermutlich unter anderem als Schutz vor dem Einatmen von Flüssigkeiten entwickelt, wie es zum Beispiel im Mutterleib passieren kann.
Viele Menschen bekommen Schluckauf, wenn sie zu trockene oder zu kalte Mahlzeiten zu schnell aufnehmen. Dabei kann das Zwerchfell gereizt werden, welches sich krampfartig zusammenzieht. Schnelle Abhilfe kann Luftanhalten und konzentriert ruhige Atmung verschaffen.
Der Schluckauf entsteht wenn das Zwerchfell dauernd ruckartig kontrahiert,sprich zusammen zieht.Als Auslöser gelten Speisereste in der Speiseröhre,Störungen des Nervensystems und des Zwerchfells.Auslöser ist also zumeist Speisen,die nicht richtig in den Magen gerutscht sind.Es gibt außer der medikamentösen Behandlung,keinerlei medizinisch nachweisbare Tricks,allerdings behaupten viele Mensche das 60 Sekunden Luft anhalten,Linderung oder zur Beendigung des Schluckaufs führt.
Wenn das Zwerchfell sich verkrampft kann das den Schluckauf auslösen.
Das verkrampfte Zwerchfell führt dazu, dass sich die Lunge ruckartig dehnt.
Die Gründe für diese Reizung können zum Beispiel, durch scharfe, heiße und kalte Getränke sein. Allerdings kann auch Aufregung oder Stress eine Ursache sein. Es gibt da einige Hausmittel die man anwenden kann. Zum Beispiel kann man ein Glas Wasser trinken, sich an das Frühstück vom Vortag erinnern oder Zucker essen. Die Zunge herausstrecken soll die Muskulatur entspannen.