User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Wonach richtet sich die Regelung für Einwegpfand? Mache Plastikflaschen sind pfandfrei, andere nicht. Wie kommt das?

Frage Nummer 23843
Antworten (3)
Fruchtsäfte sind pfandpflichtig, Fruchtnektare nicht. Oder umgekehrt, das schaue ich jetzt nicht nach. Jedenfalls hat die deutsche Gesetzgebung dort wieder einmal ihr Bestes gegeben. Zum Einwegpfand hatte ich mich erst kürzlich geäußert. Der Spinner will Bundeskanzler werden? Niemals!
Nun es gilt im Groben folgends: Bier (inklusive Biermischgetränke), Mineralwasser (mit und ohne Kohlensäure) und Erfrischungsgetränke mit Kohlensäure kosten Pfand.
Milch, Wein, Sekt, Spirituosen und kohlensäurefreie Erfrischungsgetränke kosten kein Pfand.
Packungen über 3 Liter kosten auch kein Pfand. Aus diesem Grund haben die ganzen Euro-Shops ihre Getränke meit in der Menge3,05 Liter.
Kürios war es im Bereich Eistee, der schwarze mit Zitrone hat meist einen Kohlensäureanteil, der kostet Pfand. Der grüne Tee mit Grapefruit hat keine Kohlensäure, der kostet kein Pfand.
Das Pfand für Einwegflaschen gilt nur für Limonaden, Bier und ähnliche Getränke, die nicht als Grundnahrungsmittel durchgehen. SÄfte sind grundsätzlich vom Pfand ausgenommen. Wasser allerdings nicht, dass gilt auch bei der Mehrwertsteuer als Luxusartikel.