User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Woran erkenne ich Bioweine? Ist die Bezeichnung in der EU geschützt? Und wie sieht es mit Weinen aus Übersee (z. B. mit kalifornischen) aus?

Frage Nummer 36226
Antworten (5)
Am Geschmack! Und wie wäre es mit fair gehandelten Bioweinen?
Die Bezeichnung "Bio" ist sein geraumer Zeit in der EU geschützt und an das Einhalten bestimmter Vorschriften gebunden, ja. Die weichen teils von jenen der großen Bio-Verbände wie Bioland, Demeter & Co ab, aber immerhin. Hier findest du ein Foto des EU-Sigels (das Blatt) und der deutschen noch immer gebräuchlichen Variante (das Sechseck).
Geh zum Biobauern,kauf ein Bioschwein und radiere das s-c-h weg
Bei Nicht-EU Weinen kenn ich mich nicht aus, aber innerhalb der EU sind Weine ebenso wie alle anderen Produkte kontrolliert und mit einem Zertifikat der nationalen Öko-Kontrollstelle versehen. Oft gitb es auch ein Siegel (bei uns das sechseckige!) In Frankreich sind sie meist mit einem grünen Schriftzug "AB" gekennzeichnet.
Das grüne Bio-Emblem ist ein Siegel. Darunter steht die Nummer der Kontrollstelle. Man darf zwar Bio überall draufschreiben, die Siegel sind geschützt. Das sind allerdings EU- oder auch regionale Siegel. Die gelten nicht für Kalifornien. Zur Weinauswahl: http://www.delinat.com/