User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Woran erkenne ich eine Lüge? Habt ihr vielleicht auch eine Buchempfehlung?

Frage Nummer 56429
Antworten (8)
"Lügen ohne rot zu werden" von Dagobert Erpel.
Ich bezweifle, dass es eine verlässliche Methode gibt. Hängt sehr vom persönlichen Talent ab. Die sog. NLP-Methode (Neurolinguistisches Programmieren) , nach der man bei der Wahrheit nach links schaut, Lügner aber nach rechts blicken, ist zumindest stark umstritten
Korrekt. Ich kann auch einen Lügendetektor austricksen, mit etwas Vorbereitung und der entsprechenden Ausbildung.
An den kurzen Beinen!
Für dieses Thema habe ich mich sehr lang interessiert und leider feststellen müssen, das es sehr sehr schwierig einen Lügner zu entlarven. Umso intelligenter er ist, umso eher können sie damit rechnen niemals die Wahrheit zu erfahren. Ich habe sogar Feldversuche unternommen, weil ich es für eine Forschungsarbeit nutzen wollte. Aber muss ganz ehrlich sagen, dass ich nichts feststellen wollte des Festellens wegen. Es gibt schon Signale, aber jeder Mensch ist anders. Umso besser sie jemanden kennen, umso eher erkennen sie die Wahrheit.
Es gibt Forscher die behaupten tatsächlich es gäbe einen Pinocchio-Effekt. Die Nase würde, während man lügt, ein paar wenige Millimeter anschwellen und ein Jucken verursachen. Angeblich habe sich Bill Clinton über 20mal an der Nase gekratzt während seines Statements zu Monika Lewinsky. Einen Vorschlag für ein Buch habe ich leider nicht.
Ich würde Fachliteratur wählen, also nichts populistisches, sondern ich würde erstens mehrere Bücher dazu lesen und zweitens dafür in eine Fachbibliothek gehen. Sicherlich findest du dort einige Hinweise.
Manchmal ist es schwer Lügen von Unsicherheit zu unterscheiden. Denn die Lügner wissen häufig nicht wohin mit ihren Armen, sie gestikulieren wild.

Die Ausgebufften dagegen verfallen in totale Mimikstarre und reden auf einmal als wären sie im Bundestag.