User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Antworten (4)
Bei manchem Falschgeld fehlt der Sicherheitsfaden, der sich bei echten Geldscheinen in der Mitte befindet. Hält man den Schein ins Gegenlicht, so erkennt man eine dunkle Linie. Bei großen Banknoten wechselt auch das Wertzeichen seine Farbe. Findet kein Farbwechsel statt, so handelt es sich bestimmt um einen falschen Schein.
Falschgeld erkennen kann man schon am Papier des Geldscheines. Da echte Banknoten aus Baumwolle hergestellt werden, sind sie auch besonders griffig und fest. Unechte Noten fühlen sich hingegen eher glatt und lappig an. Außerdem ist das Hauptmotiv am Relief bei echten Geldscheinen etwas dicker als der Rest der Banknote.
Ich habe ein paar interessante Artikel zum Thema Falschgeld, neuen High-Tech-Sicherheitsmerkmalen und Banknoten generell gefunden, faszinierend was da alles dahintersteckt!
Der Link scheint nicht mitgekommen zu sein, also hier: www.banknoten-blog.de