User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Woran merke ich das Bier schlecht ist?

Ich meine mal abgesehen vom Mindesthaltbarkeitsdatum. Riecht und schmeckt es dann anders? Bekommt man Kopfschmerzen? Wird man mehr oder weniger betrunken?
Frage Nummer 8614
Antworten (4)
Ich vermute mal: das merkt man eher nicht. Mein Vater - kein großer Biertrinker - hat Gästen mal aus Versehen seit einem Jahr abgelaufenes Bier angeboten. Wir haben es erst im Nachhinein gemerkt und neimand hat etwas geschmeckt oder Beschwerden gehabt.
ich hatte mal, dass es trübe wurde, dann sollte man es wohl lassen.
ansonsten trinke ich auch abgelaufenes bier.
vor allem, vor der dosenpfandeinführung haben wir uns im freudeskreis palettenweise mit heruntergesetztem bier eingedeckt, dem ist nichts passiert, wir haben noch jahre später doesenbier getrunken, trotz abgelaufenen mindesthaltbarkeitsdatums.
Abgelaufenes MHD bedeutet noch lange nicht, dass das Lebensmittel schlecht geworden ist.

Ich würde die Finger vom Bier lassen, wenn sich Flocken gebildet haben, und es schal oder schlecht schmeckt.
Wir haben bei unseren Familienfeiern mehrmals selber den Ausschank gemacht und eine Bierzapfanlage gemietet. Es war tatsächlich 2 x so, dass das Bier trüb aussah und ziemlich fad und abgestanden geschmeckt hatte. Das MHD war nicht überschritten - dies auch ein Indiz dass man nur auf den Geschmackssinn gehen sollte und nicht auf ein aufgedrucktes Datum.

LG