User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Worauf sollte ich bei einer Kfz-Überführung per Schiff achten? Aus den USA. Hat da jemand Erfahrungen?

Frage Nummer 29699
Antworten (3)
Das Prinzip ist einfach: Auto vor Ort kaufen, Container mieten, warten, bis der Zoll dich informiert, dass das Auto da ist, Zoll bezahlen (10% vom Warenwert), Auto mit Kurzzeitkennzeichen nach Hause fahren. So einfach wie das Prinzip ist es auch. Für die Überführung gibt es Containerverleiher, die so was jeden Tag machen (googeln). Fahrzeugwert gegen die Gefahren des Überführens versichern, Termin mit dem Containerdienst absprechen, verladen, Container verschließen. Zusätzlich bekommt der Container noch einen so genannten Zollverschluss. Zuhause ist alles nur noch Bürokratie. Das Fahrzeug muss umgerüstet werden, meistens ist es hauptsächlich die Beleuchtungsanlage incl. Scheinwerfer, vereinzelt Scheiben. Dafür gibt es Spezialfirmen. Dann deutschen Brief beantragen, TÜV-Gutachten machen lassen, zulassen, fertig.
Da sind Genehmigungen zu besorgen, Frachtpapiere auszustellen und Zollformalitäten zu erledigen. Am besten, Sie überlassen das Fachleuten, die so etwas ständig machen. Zum Beispiel finden Sie unter www.globalcartransport.com einen Im- und Exportspezialisten für Autos aller Art.
Da kann ich Dir nur einen Tipp geben: Such Dir einen professionellen Dienstleister, der Erfahrung mit solchen Sachen hat. Sich selber um so etwas zu kümmern, kostet nur Zeit und Nerven. Solche Firmen findest Du sowohl in den USA wie auch in Deutschland, wobei ich eine deutsche Firma einfach aufgrund der Sprache vorziehen würde.