User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Worauf sollte man bei der Mitarbeiterführung besonders achten?

Ich baue mir demnächst ein kleines Unternehmen auf, bin als Chef aber eher unerfahren. Kann mir jemand gute Ratschläge zur Mitarbeiterführung geben?
Frage Nummer 1095
Antworten (6)
Wichtig ist bei der Mitarbeiterführung vor allem, sein Team zu motivieren. Daher sollte man stets mit seinen Mitarbeitern kommunizieren und ihre Belange ernst nehmen. Je wohler sich die Angestellten fühlen, desto besser werden sie arbeiten.
Bei der Mitarbeiterführung sollte man aber auch Eigenverantwortung von den einzelnen Team-Mitgliedern verlangen und ihnen dafür einen Rahmen vorgeben, sodass sie von vornherein wissen, was sie selbst entscheiden dürfen und wofür sie erst die Zustimmung einholen müssen.
Auch wenn es vor allem Anfängern oft schwer fällt, gehört auch konstruktive Kritik zur Mitarbeiterführung. Wenn etwas nicht gut läuft, sollte man dies freundlich, aber bestimmt zur Sprache bringen und Besserung verlangen. Leider nutzen manche die Gutmütigkeit ihres Chefs nämlich auch aus, da muss man klare Grenzen setzen. Man sollte aber auch loben, wenn etwas toll gewesen ist.
Nach meiner Erfahrung ist es sehr wichtig, alle Angestellten immer gleich zu behandeln bzw. zu bewerten. Angestellte brauchen Sicherheit, wie man reagiert. Reagiert man mal so, mal so, ist es schwierig und erzeugt auch Unfrieden (Mir hat er den Fehler nicht durchgehen lassen - aber Dir....)
Das Spektrum zwischen Loben und Toben ist sehr facettenreich... Da wirdes aber langsam Zeit für eine entsprechende theoretische Vorbereitung. Personalwesen ist der mit Abstand größte Arbeitsbereich des "Chefs" und wichtig für den Unternehmenserfolg. Deshalb hier nur drei Faustregeln:
- Wie der Herre, so´s Gescherre - soll sagen, wenn Du gut und konsequent und nachvollziehbar handelst, werden es Deine Leute über kurz oder lang auch tun.
- Behandle Mitarbeiter stets so, wie Du selbst behandelt werden möchtest - großzügig, aber innerhalb fester Grenzen und Regeln. Also kein Sex! Oder mit allen...
Motivation, s.o. und Eigenverantwortung. Sobald Mitarbeiter in Entscheidungsprozesse mit eingebunden sind, und dafür auch Verantwortung tragen sollen, nehmen sie dieses in der Regel gerne an.