User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Antworten (5)
In einer Starterbatterie?
37%-ige Schwefelsäure und entmineralisiertes Wasser....
Das hängt von der Batterie ab. Guckst Du Wikipedia.
Hauptsächlich ist dort Schwefelsäure drin, die dann in Verbindung mit den Elektroden Energie erzeugt. Wenn man eine Batterie, zum Beispiel eine Autobatterie, nachfüllen möchte, kann man das in gewissen Grenzen mit destilliertem Wasser machen, um den Wassergehalt der Schwefelsäure wieder aufzubessern. Allerdings immer fern von Feuer halten!
Diese Flüssigkeit besteht aus verdünnter Schwefelsäure, sie ist hoch ätzend und lebensgefährlich beim versehentlichen Einnahmen. Materialien wie Hosen oder andere Kleidung werden durhc die Säure, auch Batteiesäure genannt, zerfressen, wenn Wasser darauf gegeben wird, gehts noch schneller.
Eine Batterie setzt sich aus Wasser und Schwefelsäure zusammen. Die Schwefelsäure liegt zwischen Bleiplatten, die verhindern das Strom fließt. Über drähte am Plus und Minuspol findet ein Austausch der Elektronen statt, dieser Stromfluss ist die Energie. Achtung, Schwefelsäure ist gefährlich.