User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Worin besteht der Unterschied zwischen einer notariellen Trennungsvereinbarung und einer Scheidung? Inwieweit entstehen Vor- und Nachteile?

Frage Nummer 42610
Antworten (4)
Darin, dass eine notarielle Vereinbarung keine Scheidung ersetzen kann, sondern allenfalls deren Folgen regeln.
Bei einer notariellen Trennungsvereinbarung,haben beide Vor und Nachteile eingeräumt und ähnlich wie bei einem Testament müssen sich beide Parteien an die Vereinbarungen halten.
Sie sind privater Natur und gleichen einer einvernehmlichen Güter trennung.
Bei einer Scheidung vor Gericht,wird die Gütertrennung von einem Richter klar gestellt und zu einer Beschluss Sache gemacht.
Vor und Nachteile kann es bei beiden geben.
Die notarielle Trennungsvereinbarung ist eine freiwillige Vereinbarung zwischen Eheleuten, die vor der Scheidung stehen. In ihr werden schon vor dem gerichtlichen Scheidungsverfahren alle wichtigen Dinge geregelt. Das können sein Vereinbarungen übers Sorgerecht, Unterhaltsansprüche und über die das gemeinsame Vermögen. Das spart vor dem Scheidungsrichter Zeit und Nerven. Man kann die notariellen Trennungsvereinbarung mit einem Ehevertrag vergleichen, der noch in allerletzter Minute geschlossen wird.
Bei einer notariellen Trennungsvereinbarungen werden vorab die Vereinbarungen der späteren Scheidung vorweggenommen. Inhaltlich können hier Punkte wie das Sorgerecht der Kinder, Verteilung des gemeinsamen Besitzes u. ä. sein.
Die Trennungsvereinbarung betrifft den Zeitraum ab der Trennung bis zur rechtskräftigen Scheidung einer Ehe. Die eigentliche Scheidung ist aber letzt endlich die vor dem Gesetz rechtswirksame Vereinbarung. Die Trennungsvereinbarung verhilft vorab zur Beschleunigung der folglich resultierenden Scheidung