User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Worin unterscheiden sich preiswerte und hochwertige Damendüfte?

Es geht um eine Meinungsverschiedenheit mit einer Freundin. Sie ist der Ansicht, dass zwischen teuren und billigen Parfums kein Unterschied besteht. Wer kann mir mehr über die Herstellung sagen?
Frage Nummer 369
Antworten (5)
Wer eine feine Nase hat, merkt den Unterschied auf hundert Meter. Das soll nicht heißen, dass preiswerte Damendüfte generell schlecht riechen. Wichtig ist, dass das Parfum oder Eau de Toilette über eine Kopfnote, eine Herznote und eine Basisnote verfügt. Ein hochwertiger Duft entwickelt sich am Körper in drei Phasen.
Ja, das ist völlig richtig. Billiges Duftwasser riecht immer gleich und verfliegt in aller Regel schnell. Hochwertige Damendüfte dagegen riechen beim Auftragen anders als nach einigen Minuten auf der Haut und auch wiederum nach einigen Stunden wird sich der Duft verändern.
Das kann ich nur bestätigen. Ich habe zum Test einmal ein billiges Parfum aufgetragen. Es war mit meinem teuren Duft gar nicht zu vergleichen und roch irgendwie unangenehm. Ein gutes Parfum sollte aber auch immer auf die jeweilige Person zugeschnitten sein. Erst dann wirkt es vollkommen. Natürlich spielen auch hochwertige Zutaten bei der Produktion eine Rolle.
Hallo Michael,

eine ähnliche Situationen hatte ich mal mit meiner Freundin. Sie meinte auch, dass ich nicht mein Geld verschwenden solle um teure Parfums zu kaufen, die ihrer Meinung nach, genau gleich wie günstige Varianten riechen. Doch dann haben wir den Test gemacht. Wir haben mein hochwertiges Damenparfum gegen ihre günstige Variante antreten lassen. Die Unterschiede waren deutlich zu sehen. Ein hochwertiges Parfum zeichnet sich zum Beispiel dadurch aus, das der Geruch lange bestehen bleibt und nicht direkt wieder verfliegt. Zudem riecht ein hochwertiges Parfum niemals penetrant, sondern dezent und klassisch.

Das waren nur ein paar Punkte.

Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen.

Liebe Grüße
Wer eine feine Nase hat, merkt den Unterschied auf hundert Meter. Das soll nicht heißen, dass preiswerte Damendüfte generell schlecht riechen. Wichtig ist, dass das Parfum oder Eau de Toilette über eine Kopfnote, eine Herznote und eine Basisnote verfügt. Ein hochwertiger Duft entwickelt sich am Körper in drei Phasen.
Ja, das ist völlig richtig. Billiges Duftwasser riecht immer gleich und verfliegt in aller Regel schnell. Hochwertige Damendüfte dagegen riechen beim Auftragen anders als nach einigen Minuten auf der Haut und auch wiederum nach einigen Stunden wird sich der Duft verändern.
Das kann ich nur bestätigen. Ich habe zum Test einmal ein billiges Parfum aufgetragen. Es war mit meinem teuren Duft gar nicht zu vergleichen und roch irgendwie unangenehm. Ein gutes Parfum sollte aber auch immer auf die jeweilige Person zugeschnitten sein. Erst dann wirkt es vollkommen. Natürlich spielen auch hochwertige Zutaten bei der Produktion eine Rolle.