User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Wovon sind genau die Milchpreise abhängig? Ich hab mal vom Milchsee und dem Butterberg gehört, aber mir sind die Zusammenhänge nicht klar.

Frage Nummer 39575
Antworten (7)
Davon, wieviel Milch die Inder und Chinesen trinken wollen.
Von Angebot und Nachfrage, d.h. zwischen Bauern und Molkereien!
Die Milchseen befinden sich in den Ötztaler Alpen in ca. 2500 m Höhe.
Der Butterberg befindet sich bei Bischofswerda.
Da gibts keine Zusammenhänge!
Mit Milchseen und Butterbergen ist gemeint, dass die Europäische Union massenweise Milch, Butter und alle möglichen anderen landwirtschaftlichen Erzeugnisse aufkauft und vernichtet (wohlgemerkt völlig einwandfreie Lebensmittel!), um die Preise auf einem bestimmten Niveau zu halten, während sie andererseits Subventionen an die produzierenden Bauern zahlt. Eine lange und traurige Geschichte, die man nicht verstehen kann und muss.
Normalerweise geht es bei sowas ja um Angebot und Nachfrage. Die Nachfrage stellen hier aber nicht die Endkunden, sondern die großen Molkereien. Diese drücken den Preis nach unten. Damit die Bauern leben können, gibt es für sie noch staatliche Subventionen.
Der Butterberg bezeichnet die Überproduktion an Milchprodukten. Wenn zu viel davon prdouziert wird, kauft der Staat große Mengen auf, um den Preis stabil zu halten. Je mehr von einem Produkt erhältlich ist, desto geringer wird ja letztlich der Preis. Sonst werden die Massen ja nicht abgesetzt. Die Verkaufspreise werden von den Lebensmittelgeschäften bestimmt.
Viele Faktoren beeinflussen den Milchpreis: Kosten für Betriebsstätten, Technik, Personal, Energie, Transport und Produktentwicklung, Weltmarktpreise und -Nachfrage, Wechselkurse zwischen US-Dollar und EUR, zudem politische Entscheidungen, internationale Verträge und die Rücknahme der EU-Milchquote (d.h. der von der EU garantiert eingekauften Milchmenge, daher Milchsee).